Samstag, 2. März 2019

Finnland: Darude tritt mit "Look away" an!



Finnland - Einen "True 90's"-Song liefert uns Finnland in diesem Jahr für den Eurovision Song Contest. Beim nationalen Vorentscheid "Uuden Musiikin Kilpailu" trat der intern nominierte DJ und Produzent Darude gegen sich selbst an. Drei Songs hatte er geschrieben, der Gesang kam von Sebastian Rejman und die Punkte von einer internationalen Jury, in der schon wieder(!) William Lee Adams saß, und den finnischen Zuschauern.

Das Ergebnis des finnischen Vorentscheids (Jury- und Televoting):
01. - 244 (096+148) - Darude feat. Sebastian Rejman - Look away
02. - 147 (074+073) - Darude feat. Sebastian Rejman - Superman
03. - 089 (070+019) - Darude feat. Sebastian Rejman - Release me

Darude, der Ende Januar als finnischer Song Contest-Vertreter von YLE vorgestellt wurde, hatte im Jahr 2000 seinen weltweiten Durchbruch mit dem Song "Sandstorm", der allerdings ein komplettes Instrumental ist. Für den Eurovision Song Contest musste noch ein Text aufgetrieben werden, der von Sebastian Rejman, dem Leadsänger der Band The Giant Leap, gesungen wird. Finnland tritt mit der unten gezeigten Nummer im ersten Halbfinale von Tel Aviv auf.

Darude feat. Sebastian Rejman - Look away

Kommentare:

  1. Hat jemand gezählt, wie oft William diese Saison schon als internationales Jurymitglied tätig war?

    "Look away" geht in Ordnung. MIr gefällt es, auch wenn es an "Sandstorm" bei weitem nicht rankommt. :D

    AntwortenLöschen
  2. Die beste Option hat gewonnen. Staging war auch gut - können die so auch beim ESC bringen.
    Inzwischen gefällt mir "Look Away" sogar relativ gut.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe Look Away erst Einmal Angehört.Ich mag das Lied.Ich Glaube das sie Damit ins Finale kommen.

    AntwortenLöschen
  4. Können die so nach Tel-Aviv schicken! Der Song war der beste, den Darude anzubieten hatte. Geht insofern komplett klar.

    AntwortenLöschen