Donnerstag, 6. Dezember 2018

San Marino: Sara de Blue schließt Teilnahme aus



San Marino/Österreich - Um die Nachricht vorweg zu nehmen, Sara de Blue hat eine Teilnahme am Eurovision Song Contest ausgeschlossen. Die Zweitplatzierte vom sanmarinesischen Vorentscheid "1in360" in diesem Jahr hat via Instagram eine Rückkehr zum Wettbewerb ausgeschlossen, unabhängig vom Land. Somit wird sich auch der ORF an anderen Interpreten bedienen müssen.

In ihrer Instagram Story erklärte die Österreicherin: "Weil mich viele gefragt haben, ich werde nächstes Jahr nicht bei der Eurovision dabei sein. Aber ich kämpfe weiter." Es gebe im nächsten Jahr schlicht und ergreifend zu viele neue Projekte für Sara, sodass sie keine Ambitionen hat, 2019 zum Eurovision Song Contest zu fahren, weder für Österreich noch für San Marino.

Mit "Out of the twilight" nahm Sara am ersten sanmarinesischen Song Contest-Vorentscheid der Geschichte teil und belegte, trotz der undurchschaubaren Regeln des Formats, den zweiten Platz hinter Jessika Muscat & Jenifer Brening. Ihr Bewerbungslied wurde zudem beim Second Chance Contest der OGAE eingereicht, wo er den zwölften Platz belegte. San Marino belegte mit "Who we are" nur den vorletzten Platz im Halbfinale von Lissabon.

Sara de Blue - Out of the twilight

1 Kommentar:

  1. Das stimmt nicht ganz....Sie war in der internen Auswahl in Österreich, hat auch extra Lieder für die Eurovision geschrieben, hat es aber wahrscheinlich nicht unter die Besten geschafft die noch in Österreich im Rennen sind.Der östereichische Teilnehmer wird ja in den nächsten zwei Wochen präsentiert...es sind noch 5 Beiträge/Acts im Rennen...Grüsse aus Österreich

    AntwortenLöschen