Dienstag, 11. Dezember 2018

Malta: TVM sucht Komponisten für X Factor-Finale



Malta - Jetzt geht es um die Wurst bzw. um den Song für Malta 2019. Während die aktuelle Staffel von X Factor auf Malta in vollen Zügen ist und die Kandidaten nach und nach aus dem Wettbewerb purzeln, hat der Sender TVM einen Aufruf an interessierte Komponisten und Texter gestartet und sucht nach möglichen Liedern, die der Gewinner des Vorentscheids beim Eurovision Song Contest in Tel Aviv singen könnte.

Nähere Informationen erhalten Komponisten per E-Mail-Abruf an xfactor@tvm.com.mt, eine Deadline oder etwaige Regeln wurden nicht öffentlich publiziert. Die einzige gesicherte Information ist, dass das Finale von "X Factor Malta" am Samstag, den 26. Januar in Ta'Qali stattfinden wird. Es ist das erste Mal, dass es keinen klassischen Vorentscheid auf Malta gibt sondern der Vertreter für die Eurovision durch ein Casting ermittelt wird.

Malta ist in den letzten Jahren etwas vom eurovisionären Erfolgskurs abgekommen, zuletzt schied die Sängerin Christabelle mit "Taboo" als 13. im Halbfinale von Lissabon aus. Die letzte Finalteilnahme erreichte Ira Losco, die aber auch nur den zwölften Rang mit "Walk on water" belegen konnte. Für die letzte Top Five-Platzierung muss man schon bis ins Jahr 2005 zurückblicken, als sich Chiara mit "Angel" nur an Helena Paparizou die Zähne ausbiss.

Kommentare:

  1. Nur den Zwölften Rang. Walk On Water war das Besste Lied was sie Je zum Esc Geschickt haben. Chiara hätte damals nicht Zweit werden dürfen. Angel war nichts Besonderes.Egal was die Maltesen noch Schicken werden. Walk on Water war das Besste Lied in der Maltesischen Esc Geschichte. Ira du warst Klasse in Stockholm. Sergey Lazarev hätte 2016 in Stockholm Gewinnen müssen. Ira du warst Trotzdem Klasse.

    AntwortenLöschen
  2. Walk on Water , Breastly, Warrior und Taboo war die Bessten Maltesischen Esc Lieder.Chiara war 2005 Volkommen Überwertet.Ich finde Angel ist nicht so Gut. 2013 War das Schlechteste was die Maltesen Bislang Geschickt Hatten. Tomorrow hätte in Mälmo Rausfliegen müssen. Valentina Monetta hätte damals Weiterkommen und Tomorrow. Der 8 Platz von Tomorrow Damals war Unverdient. Ich habe Bis Heute noch sone Wut auf Gianluca Bezzina weil er Valentina Monetta den Finalplatz wegenommen hat. Valtentina war Beser als er und trotzdem ist sie Rausgeflogen. Emely de Forest , Zlatka , Farid Maradov und Gianluca Bezinna hätten damals im Esc Finale 2013 Die Letzen Plätze Belegen müssen. Und Meine Maragaret Berger nur Vierte Geworden , obwol sie das Besste Lied in diesem Jahrgang hatte.Meine Top 3 im Finale des Esc Finales 2013 hätte so Ausgesehen: 1. hätte Margaret Berger werden müssen und Gewinnen müssen. 2 . hätte Alonya Lanskaya werden müsen und 3. hätte Anouk werden müssen. Amadine Borgious hätte unter die Top 10 kommen müssen. Margaret Berger ist und bleibt für mich die Wahre Gewinnerin des Esc 2013. Ewig und in Tief in Meinen Herzen ist Margaret Berger die Wahre Gewinnerin des Esc 2013 . Und Valentina hätte ins Finale kommmen müssen. Margaret Berger, Alonya Lanskaya , Anouk, Valentina Monetta und Amadine Bourgious i Big Love on my Herz And Big Love Songs. Margaret dein Auftritt im Finale werde ich nie Vergessen und du warst Klasse und ich hätte dir den Sieg vom Ganzen Herzen Gegöhnt.

    AntwortenLöschen