Freitag, 7. Dezember 2018

Russland: Vorstellung des Interpreten im Januar/Februar



Russland - Auch wenn die Gerüchteküche bereits stark am Brodeln war, so kann man doch mit relativer Gewissheit davon ausgehen, dass Sergey Lazarev keine Rückkehr zum Eurovision Song Contest in Erwägung zieht. Der verantwortliche Sender RTR, der 2019 für die Nominierung eines Kandidaten für Tel Aviv zuständig ist, erklärte gegenüber ESCKaz.com, dass aber früher als sonst üblich mit der Bekanntgabe des Interpreten zu rechnen ist.

"Sehr wahrscheinlich erfolgt die Bekanntgabe Ende Januar oder Anfang Februar.", heißt es darin vom Sender RTR. Ob man sich dafür wieder die professionelle Hilfe von Phillip Kirkorow holt, ist derweil ungewiss. Eigenen Angaben zufolge hat er aber gemeinsam mit dem Rest seines Dream Teams seit über einem halben Jahr seine Augen auf den Eurovision Song Contest 2019 gerichtet.

Russland schied in diesem Jahr erstmals im Semifinale des Wettbewerbs aus, Julia Samoylova konnte mit ihrem "I won't break" nicht die notwendigen Punkte erreichen, um an der Endrunde von Lissabon teilzunehmen. Bedingt durch Einreiseprobleme datiert Russlands letzte Finalteilnahme aus dem Jahr 2016, wo oben genannter Sergey Lazarev den dritten Platz belegte.

1 Kommentar:

  1. NYUSHA

    ich werfe jetzt einfach "one word replies" in die runde mit meinen wunschkandidaten lol

    AntwortenLöschen