Montag, 30. April 2018

Tag 2: "Lost and found" macht den frühen Vogel



Mazedonien - Mit etwas Verzögerung ging es in der Altice Arena mit der mazedonischen Probe los. Das Land, das um ein Haar gar nicht dabei gewesen wäre, da die finanzielle Situation des Senders MKRTV es nicht hergeben wollte, präsentiert sich ohne auffällige Inszenierungen, dafür aber mit hochgradig spannenden Outfit. So trägt Sängerin Marija ein rückenfreies pinkes Jäckchen, ihr Bandkollege eine schwarze Hose und ein weißes Oberteil.

Begleitet werden Eye Cue von ihrem Schlagzeuger und drie Mädels, die schwarze Roben tragen, gesprickt mit rosa bzw. roten Röckchen. Sie stehen etwas versetzt im rechten Off abseits der beiden Hauptakteure. Allerdings gab es für die anwesende Presse nur einen öffentlichen Einblick in die Proben, die übrigen Trainingsläufe wurden von der EBU nicht gezeigt, offenbar hat sich die Delegation dafür ausgesprochen, noch nicht zu viel zu zeigen.

Insgesamt wirkte der Auftritt zu "Lost and found" stimmlich gut, die Bewegungen von Marija allerdings etwas unruhig und aufgescheucht. Sie läuft viel umher, steht mal bei ihrem Gitarristen Bojan, mal ganz woanders. Am Ende der drei Minuten laufen alle gemeinsam in einer Reihe über die Bühne. Dann ist die mazedonische Darbietung auch schon wieder vorbei. Da besteht, zumindest choreographisch noch etwas Nachholbedarf.

Die Bühne ist während der Nummer in Discolicht getaucht, von blau über violett bis hin zu knalligem orange ist alles vertreten. Ein bisschen mehr Einsatz hätte ich mir gewünscht, insbesondere was zum Beispiel Feuerwerk etc. angeht, damit Mazedonien hängen bleibt. Im Semifinale, nach dem düsteren Auftritt der Bulgaren, wirkt das Lied und die Show aber gleich viel heiterer, als nun aus dem Zusammenhang gerissen. Das Meet & Greet fiel recht überschaubar aus, Bojan erklärte, es gäbe für Mazedonien in diesem Jahr drei Lieder zum Preis von einem.

Backstage: Eye Cue bereiten sich auf ihre ersten Probe vor
"Lost and found", tiefe Einblicke gab es nur beim Kleid der Sängerin
Die Proben fanden allerdings größtenteils hinter verschlossenen Türen statt

1. Probe: Eye Cue - Lost and found

1 Kommentar:

  1. Immerhin wurde der Auftritt nicht so verhunzt wie der von Jana :D
    Stimmlich ist Marija auch echt Bombe. An ein paar stellschrauben muss man zwar noch arbeiten, aber dann dürfte es ein runder Auftritt sein. Die Chancen schätze ich dann ein wenig größer ein, aber dennoch eher gering im Vergleich zum Rest des Feldes. Leider :(

    AntwortenLöschen