Samstag, 21. April 2018

Road to Lisbon (36/43): Litauen


Litauen - Lithuania - la Lituanie - Lietuva

Faktencheck zur Lage der Nation:

Hauptstadt: Vilnius (Luftlinie nach Lissabon: 3.121km)
Einwohner: 2,8 Mio.
Fläche: 65.300km²
Sprachen: Litauisch

Trivia To Go: Während die Deutsche Post sich zunehmend selbst abschafft, kam der Lietuvos paštas, der litauischen Post passend zur letztjährigen Weihnachtszeit eine brillante Idee. Damit die Weihnachtsgrüße auch eine winterliche Note erhielten, wurden erstmals zwei Postwertzeichen mit Lebkuchenduft herausgegeben. Das Design der beiden Briefmarken im Wert von 0,39€ und 0,81€ wurde von der Illustratorin Aušra Kiudulaitė entworfen. Eine Marke zeigte Opa Kalėda, eine Märchenfigur die den Winter mitbringt und die andere eine winterliche Landschaft mit kahlen Bäumen und qualmenden Schornsteinen. Es war das erste Mal, dass sich die litauische Post an Duftmarken versuchte.

Aus 63 Jahren Eurovision Song Contest:
Debüt: 1994 mit Ovidijus Vyšniauskas
Teilnahmen insgesamt: 18 (davon 0x Top Five)
Bestes Ergebnis: 6. Platz (2006 mit LT United)
Größer Punktelieferant:  Irland (158)
Im letzten Jahr: 17. Platz im Semifinale mit Fusedmarc
Zuständiger Rundfunk: LRT

Die letzten drei Jahre: 
Seit Jahren schon initiiert LRT mit "Eurovizijos" einen der ausladendsten Vorentscheide der Saison mit zahllosen Vorrunden. So auch 2015, als sich Monika Linkytė & Vaidas Baumila für das Finale zusammenschlossen und den Titel "This time" gemeinsam performten. In Wien gab es für ihren Kuss und den ihrer Backings den 18. Platz. Ein Jahr später konnte Donny Montell sich zum zweiten Mal nach 2012 für den Song Contest qualifizieren. Sein "I've been waiting for this night" wurde durch einen Salto ergänzt, am Ende gab es Platz neun und die zweite Top Ten-Platzierung überhaupt für Litauen. Im letzten Jahr schickte Litauen dann das Duo Fusedmarc nach Kiew. Die Sängerin, die aussah wie Klein Müh von den Mumins und ihr Gitarrist flogen mit dem aggressiv machenden "Rain of revolution" als 17. im Halbfinale raus.

Was uns in Lissabon erwartet:

Interpret: Ieva Zasimauskaitė
Titel: When we're old
Gesungen auf: Englisch, Litauisch
Text & Musik: Vytautas Bikus
Teilnahme im…: ersten Semifinale am 8. Mai

Über den Künstler: Ieva Zasimauskaitė-Kiltinavičienė wurde am 2. Juli 1993 in Kaunas geboren und machte 2015 ihren Bachelor im Hotelmanagement. Sie erhielt bereits ab ihrem siebten Lebensjahr Musik- und Gesangsunterricht und nahm im Folgenden an diversen Wettbewerben und Festivals teil. 2012 bewarb sich Ieva bei "Lietuvos balsas", dem lokalen Ableger von "The Voice". In der ersten Staffel konnte sie den dritten Platz belegen. 2013 bewarb sie sich gemeinsam mit Gabrielius Vagelis erstmals für den litauischen Vorentscheid. "I fall in love" erreichte damals den fünften Platz. 2014 wurde sie sechste im nationalen Vorentscheid, bei dem jeder Kandidat pro Woche einen anderen Wettbewerbstitel sang. 2016 wurde sie mit ihrem eigenen "Life (not that beautiful)" Vierte, 2017 mit "You saved me" Siebte im Halbfinale. Im fünften Anlauf hat es nun mit dem Eurovisionssieg geklappt.

Eurofire’s Kommentar:

Bewertung: 6 von 10 Punkten

Ich glaube nie zuvor hatte ich Litauen im direkten Vergleich zu Estland und Lettland an die Spitze gesetzt. Ieva hat eine wunderschöne getragene Ballade im Gepäck, die wie die Spione berichten, beim Eurovision Song Contest teils auch auf Litauisch gesungen werden könnte. Sie singt über Sehnsucht und den Wunsch im Alter glücklich zu sein, wer träumt nicht davon? Zudem, so konnte ich der Siegerperformance beim nationalen Vorentscheid "Eurovizijos", von dem ich nur die letzten Minuten gesehen habe, entnehmen, kann Ieva trotz Rührung gut singen. Einen kleinen Bonus genießt sie obendrein, weil sie es über Jahre hinweg unermüdlich im nationalen Vorentscheid versucht hat und dieses Durchhaltevermögen belohnt werden sollte. Wenn es also eine Baltikumnation nach meinem Wunsch ins Finale schaffen muss, dann ist es heuer Litauen.


Video:

Ieva Zasimauskaitė - When we're old

Kommentare:

  1. Litauen:
    Eine schöne ruhige Ballade aus Litauen. Nachdem Ieva schon den ein oder anderen nicht zu ihr passenden Titel beim litauischen Vorentscheid gesungen hat, gewann sie glücklicherweise mit einem Lied was auch zu ihr passt. Zudem kommt sie auch super sympathisch rüber und ihre Stimme gibt dem Lied die nötigen Gefühle und Struktur. Mit einem simpel gehaltenem Staging kann Litauen ins Finale rutschen.

    Zwar war sie nicht meine Favoritin in Eurovizijos, aber dennoch hat sie verdient gewonnen. Milda Martinkenaite und Agne Michalenkovaite können es ja nächstes Jahr nochmal versuchen.

    Sterne: 3 von 6

    Top 43: (Passend zum CD-Release eine kleine Neuanordnung: Aufsteiger: GER, LTU, NOR, NED, SWE Absteiger: MLD, BEL, ISL, RUS, GBR)

    1. EJR Mazedonien
    2. XX
    3. Estland
    4. Dänemark
    5. Schweiz
    6. Slowenien
    7. Lettland
    8. Armenien
    9. Griechenland
    10. Spanien
    11. Bulgarien
    12. Österreich
    13. Kroatien
    14. Ungarn
    15. XX
    16. Zypern
    17. San Marino
    18. Deutschland
    19. Albanien
    20. Georgien
    21. Moldawien
    22. Israel
    23. Serbien
    24. Litauen
    25. XX
    26. Belgien
    27. Aserbaidschan
    28. Malta
    29. Ukraine
    30. Norwegen
    31. Niederlande
    32. Montenegro
    33. Rumänien
    34. Italien
    35. Schweden
    36. XX
    37. Weißrussland
    38. Island
    39. Russland
    40. XX
    41. XX
    42. Vereinigtes Königreich
    43. XX

    AntwortenLöschen
  2. Platz 18! Ich finde sie hat eine sehr angenehme, weiche Stimme und eine beruhigende Ballade, die mir gut gefällt. Doch leider wird Litauen in dem Ganzen etwas untergehen. Und im ersten Semi? Da müsste sie schon viiiiel Glück haben. Ich würde ihr eine Platzierung im Finale gönnen :-)

    01. Zypern
    02. Kroatien
    03. Aserbaidschan
    04. Israel
    05. Griechenland
    06. Schweden
    07. Bulgarien
    08. X
    09. Ukraine
    10. Mazedonien
    11. Norwegen
    12. Belgien
    13. Estland
    14. X
    15. Deutschland
    16. Schweiz
    17. X
    18. Litauen
    19. Malta
    20. Slowenien
    21. Dänemark
    22. X
    23. Österreich
    24. X
    25. Großbritannien
    26. Lettland
    27. Serbien
    28. Italien
    29. X
    30. Moldawien
    31. X
    32. Armenien
    33. Albanien
    34. Russland
    35. Weißrussland
    36. Niederlande
    37. Rumänien
    38. San Marino
    39. Spanien
    40. Montenegro
    41. Georgien
    42. Island
    43. Ungarn

    AntwortenLöschen
  3. Ein wirklich putziger Song aus Litauen, so ganz entspannt und charmant. Aber leider auch etwas unauffällig.

    1. Israel
    2. Belgien
    3. Bulgarien
    4. X
    5. Kroatien
    6. Schweden
    7. Dänemark
    8. X
    9. X
    10. Norwegen
    11. Niederlande
    12. X
    13. Zypern
    14. Estland
    15. Ungarn
    16. Deutschland
    17. Schweiz
    18. Österreich
    19. Armenien
    20. Griechenland
    21. LITAUEN
    22. Italien
    23. Mazedonien
    24. Malta
    25. Albanien
    26. Serbien
    27. San Marino
    28. Slowenien
    29. Moldawien
    30. Montenegro
    31. Weißrussland
    32. Spanien
    33. Ukraine
    34. Lettland
    35. Rumänien
    36. X
    37. Aserbaidschan
    38. Russland
    39. Vereinigtes Königreich
    40. X
    41. Georgien
    42. X
    43. Island

    AntwortenLöschen
  4. Leider die letzten Tage wieder nicht zum Kommentieren gekommen...

    Italien überzeugt wieder mit Qualität. Aber irgendwie bin ich noch nicht komplett warm damit geworden. Deshalb Platz 21.

    Kroatien ist eigentlich auch nicht schlecht. Leider muss ich immer an ein ähnliches Lied denken. Wird es sehr schwer im Semi haben. Bei mir Platz 29.

    Und Ungarn... hätte ganz leicht in meiner Top 10 sein können, wenn die letzte Minute wie die ersten beiden wäre. Ich bin einfach kein Fan von dieser Art von Rock. Es ist aber immer noch Platz 28.

    Zu Litauen: Eigentlich mag ich dieses Guckt-mich-an-ich-bin-ein-kleines-verletzliches-Mädchen-Getue überhaupt nicht. Litauen allerdings sendet einen schönen Song, der es aber vermutlich nicht schaffen wird, es sei denn, die Juries voten sich dafür die Finger wund. Ich vergebe Platz 19.

    01 Dänemark
    02 Belgien
    03 Griechenland
    04
    05 Bulgarien
    06 Niederlande
    07 Albanien
    08 Malta
    09 Ukraine
    10 Deutschland
    11 Serbien
    12 Estland
    13
    14
    15 Aserbaidschan
    16 Russland
    17 Österreich
    18 Schweden
    19 Litauen
    20 Lettland
    21 Italien
    22
    23
    24 Schweiz
    25 Island
    26 Rumänien
    27 Israel
    28 Ungarn
    29 Kroatien
    30 Montenegro
    31 Spanien
    32 Mazedonien
    33
    34 Armenien
    35 Vereinigtes Königreich
    36 Norwegen
    37 Moldawien
    38 Weißrussland
    39 Slowenien
    40 Georgien
    41 San Marino
    42
    43 Zypern

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe eine verdammt wichtige Frage. ESC bist du kaputt?
    Dass ich Litauen mal auf meine Nummer 1 setze habe in 100 Jahren nicht erwartet.
    Dieser Song ist einfach wunderschön ruhig, bezaubernd schön und verdammt berührend 😍
    Von dem ruhigen Beginn über den Refrain, Ievas Stimme, der Instrumentalisierung, dem Video und dem Liveauftritt. Einfach perfekt.

    Finale halte ich leider und unberechtigterweise für unwahrscheinlich aber nicht unmöglich. Sollte Ieva sich qualifizieren dann vermutlich über Platz 9 oder 10 im Semi. Ich drücke ihr alle Daumen. Ich drücke Litauen allesm Daumen. Dass ich das noch erlebe :D

    1.LITAUEN
    2.Aserbaidschan
    3.Israel
    4.Spanien
    5.Bulgarien
    6.Deutschland
    7.Belgien
    8.San Marino
    9.Griechenland
    10.Malta
    11.Mazedonien
    12.Schweiz
    13.Italien
    14.Russland
    15.Österreich
    16.Ukraine
    17.Zypern
    18.Kroatien
    19.Dänemark
    20.Norwegen
    21.Rumänien
    22.Slowenien
    23.Weißrussland
    24.Lettland
    25.Vereinigtes Königreich
    26.Moldau
    27.Island
    28.Albanien
    29.Ungarn
    30.Estland
    31.Niederlande
    32.Armenien
    33.Montenegro
    34.Schweden
    35.Serbien
    36.Georgien

    AntwortenLöschen
  6. OMG ich muss so viel nachholen :O Dann fangen wir Mal an!

    zu Italien: Flat. Sorry, aber mehr kann ich zu dem Lied nicht sagen, Ich finde es kommt aus dem Flatlining nicht raus auch wenn es eine "bewegende" Friedensballade sein soll.

    zu Kroatien: Ich finde das Lied sexy and I'm feeling the fantasy lol. Mir fehlt dennoch ein bisschen der Bass und der Rumms um 100 % purer Sex zu sein. Franka ist mir vor allem off-ESC sehr sympathisch. In jedem Interview, das ich sehe ist sie immer sehr professionell, aber trotzdem (for lack of a better term) menschlich. Finale halte ich für ausgeschlossen.

    zu Ungarn: Ich fand das Lied anfsangs einfach nur laut. Mittlerweile sehe ich den Appeal und es ist in meinem Ranking aufgestiegen. Ich kann es mir sehrgut im Finale vorstellen.

    zu Litauen: Eine zarte und süße Ballade, die Live viel stärker ist als die bereits starke Studio-Version. Ich habe arge Zweifel, dass es viele Zuschauer ansprechen wird, aber ich würde der süßen Ieva das Finale wünschen.

    01. Bulgarien
    02. Estland
    03. Griechenland
    04. Zypern
    05. Israel
    06.
    07. Mazedonien
    08. Serbien
    09. Aserbaidschan
    10. Kroatien
    11.
    12. Malta
    13. Belgien
    14.
    15. Slowenien
    16. Dänemark
    17. Schweiz
    18. Österreich
    19.
    20.
    21. Moldawien
    22. Weißrussland
    23. Armenien
    24. Litauen
    25. Deutschland
    26. Italien
    27.
    28. Ukraine
    29. Schweden
    30. Ungarn
    31. Spanien
    32. Großbritannien
    33.
    34. Niederlande
    35. San Marino
    36. Lettland
    37. Albanien
    38. Montenegro
    39. Georgien
    40. Russland
    41. Rumänien
    42. Island
    43. Norwegen

    AntwortenLöschen