Sonntag, 7. März 2021

Russland: Little Big nun doch beim Vorentscheid dabei?


Russland
- Irgendwie ist es dieser Tage kompliziert Informationen zum russischen Vorentscheid am 8. März, also morgen, zu veröffentlichen, weil es nun doch wieder heißt, Little Big würden in der etwa einstündigen Show als Kandidaten auftreten. Offenbar hat man sich bei Channel One doch dazu durchgerungen, den geplanten Vertretern von 2020 eine Chance zu geben, auch wenn man das eingereichte Material für nicht geeignet hält. Little Big haben fast parallel via Facebook für morgen die Veröffentlichung ihrer neuen Single "Sex machine" angekündigt.

Unterhaltungschef Yuri Aksyuta erklärte uns noch einmal, dass man in diesem Jahr der Meinung war, dass die Zuschauer das letzte Wort darüber haben sollten, wer für Russland zum Eurovision Song Contest fährt. Den letzten russischen Vorentscheid gab es im Jahr 2012. Außerdem kursiert der Name Alexandr Panayotov im Netz, der erklärte, er habe ebenfalls ein Angebot von Channel One erhalten, mehrere Titel eingereicht, am Ende jedoch zu hören bekommen, dass die Senderchefs offenbar ihre eigenen Visionen haben. Somit ist völlig ungewiss, ob und was wir morgen beim nationalen Vorentscheid zu hören bekommen.

Weder die Anzahl der Songs noch die Namen der teilnehmenden Künstler sind bekannt. Herausfinden werden wir es aber spätestens um 18 Uhr (MEZ, 20 Uhr Moskauer Zeit), dann strahlt Channel One jenen Vorentscheid aus. Das Ergebnis des Vorentscheids folgt bei uns leider erst am Dienstag, da ich morgen berufsbedingt in Rostock schlafe. Trotz aller Wirren hoffe ich aber, dass morgen etwas Gescheites in Russland herauskommt und Little Big, die ich mit "Uno" grandios fand, mit einem ordentlichen Song ihre Chance auf den Eurovision Song Contest wahren können. Einen Livestream bietet Channel One hier an.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen