Samstag, 13. März 2021

Heute: Schwedisches Finale beim Melodifestivalen


Schweden
- Es ist so etwas wie der Saisonabschluss, das Melodifestivalen in Schweden. Heute Abend kommt es zur letzten öffentlichen Kandidatenauswahl für den Song Contest in Rotterdam. Anders als in den letzten Jahren findet die Show aber nicht in der großen Friends Arena vor den Toren von Stockholm statt. Moderiert wird die Show von Christer Björkman, der in diesem Jahr seinen Abschied vom schwedischen Vorentscheid nimmt, Måns Zelmerlöw und Schauspielerin Shima Niavarani. Zur Auswahl stehen zwölf Interpreten.

Die Teilnehmer des Melodifestivalen 2021:
01. - Danny Saucedo - Dandi dansa
02. - Klara Hammarström - Beat of broken hearts
03. - Anton Ewald - New religion
04. - The Mamas - In the middle
05. - Paul Rey - The missing piece
06. - Charlotte Perrelli - Still young
07. - Tusse - Voices
08. - Alvaro Estrella - Baila baila
09. - Clara Klingenström - Behöver inte dig idag
10. - Eric Saade - Every minute
11. - Dotter - Little tot
12. - Arvingarna - Tänker inte alls gå hem

Zu den Favoriten des heutigen Abends zählen Tusse, Eric Saade und Dotter, The Mamas werden nur Außenseiterchancen eingerechnet. Bewerten wird heute Abend eine internationale Jury, die sich aus acht Nationen zusammensetzt und 50% Stimmanteil hat, sowie den Zuschauern per SMS- und Televoting. Die weißrussische Jury wurde nach dem Fauxpas ihrer Songpräsentation gegen Großbritannien ausgetauscht, ansonsten stimmen heute Abend noch Albanien, Frankreich, Island, Israel, die Niederlande, die Schweiz und Zypern ab. 

Livestream: Wer sich den schwedischen Vorentscheid anschauen möchte, hat ab 20 Uhr (MEZ) die Gelegenheit, den Livestream auf SVT Play aufzurufen. Erstmals in der Geschichte des Vorentscheids bietet der Sender zudem einen englischsprachigen Kommentar an, um die Show einem noch breiteren Publikum zugänglich zu machen. Die Show kann hier verfolgt werden. Nach der Bekanntgabe des schwedischen Titels fehlen nur noch die Lieder aus Aserbaidschan, Georgien und Malta. Der isländische Titel wird heute Abend auch noch offiziell vorgestellt, aus Weißrussland gibt es bisher keine weiteren Infos. Schweden nimmt am ersten Halbfinale von Rotterdam am 18. Mai teil.

Keine Kommentare:

Kommentar posten