Freitag, 26. März 2021

Eurovision 2021: Weißrussland von der EBU disqualifiziert!


Weißrussland
- Eine perverse Machtdemonstration fand heute ihr jähes Ende, die Europäische Rundfunkunion hat das weißrussische Fernsehen BTRC vom Eurovision Song Contest in Rotterdam ausgeschlossen. Nach Sichtung des neu eingereichten Beitrags der Gruppe Galasy ZMesta ist die Union zu dem Schluss gekommen, dass auch dieser Titel nicht regelkonform ist und hat Weißrussland somit von der Teilnehmerliste des diesjährigen Wettbewerbs gestrichen. Somit verbleiben 39 Länder für Rotterdam.

In der Pressemeldung von Eurovision.tv heißt es: "Die EBU und die Reference Group haben den neuen Beitrag sorgfältig auf seine Kompabilität geprüft. Es wurde festgestellt, dass auch diese Einsendung einen Bruch der Regeln des Wettbewerbs darstellt, die festschreiben, dass der Wettbewerb nicht instrumentalisiert oder ihn in Verruf bringen darf. Da BTRC es somit versäumt hat, einen regelkonformen Beitrag innerhalb der verlängerten Frist einzureichen, wird Weißrussland leider nicht am 65. Eurovision Song Contest im Mai teilnehmen können."

BTRC nominierte zunächst den Titel "Ya nauchu tebya" der Gruppe Galasy ZMesta, der wenig subtile Kritik an der weißrussischen Opposition deutlich machte. Auch der neu eingereichte Song dürfte von ähnlich politischer Natur gewesen sein, wodurch man davon ausgehen kann, dass BTRC eine Teilnahme gar nicht ins Auge gefasst hat, gab es doch Alternativen zu der regierungstreuen Gruppe. Weißrussland nahm seit 2004 regelmäßig am Eurovision Song Contest teil, immer wieder wurden Titel im Nachgang ausgetauscht, eine Disqualifikation gab es bisher jedoch nicht.

1 Kommentar:

  1. stimmt das gerücht, dass der neu eingereichte song keine lyrics in dem sinne hatte sondern nur aus "la la la" oder "na na na" bestand? hab das irgendwo aufgeschnappt, aber vllt hat jemand von euch informationen dazu und kann mich da aufklären :D

    AntwortenLöschen