Dienstag, 13. Februar 2018

Israel: Netta Barzilai gewinnt "Hakochav haba"!



Israel - Abendunterhaltung auf Hebräisch gab es heute in Form von "Hakochav haba", dem Finale der seit Monaten andauernden Castingshow zur Suche nach dem Eurovisionsvertreter für Lissabon. In der ersten Runde traten noch vier Kandidaten an, nach seiner Interpretation von "Neshima" musste Chen Aharoni, mehrmaliger Backgroundsänger und -tänzer die Segel streichen. In der finalen Abstimmung löste dann Netta Barzilai das Ticket für Lissabon.

Das Ergebnis von "Hakochav haba" 2018:

Für Runde zwei qualifiziert:
- 91% - Jonathan Mergui sang "Get ugly"
- 82% - Riki Ben Ari sang "Proud Mary"
- 75% - Netta Barzilai sang "Ksat meshugat"
Ausgeschieden:
- 72% - Chen Aharoni sang "Neshima"

In der letzten Runde setzte sich dann Netta Barzilai (נטע ברזילי), die optisch und vom Stimmvolumen her sehr an Bojana Stamenov erinnert, durch und ist die erste Frau seit Mei Feingold 2014, die Israel beim Eurovision Song Contest vertreten darf. Zwei von vier Juroren setzten sie mit ihrem Medley aus "Tik tok" und "Gangnam Style" auf die #1, Keren Peles sowie Static & Tavori vergaben jeweils zehn Punkte. 

Das Finale von "Hakochav haba" 2018 (Jury- und Zuschauervoting):

01. - 210 (104+106) - Netta Barzilai
02. - 205 (088+117) - Jonathan Mergui
03. - 125 (078+047) - Riki Ben Ari

Nähere Einzelheiten zur 25jährigen Interpretin folgen in Kürze, soweit bekannt ist singt sie mit ihrer Band The Experiment vorzugsweise in Clubs in Tel Aviv und auf Hochzeiten und absolvierte 2012 ihren Militärdienst bei der israelischen Armee. Netta Barzilai wird für Israel im ersten Semifinale von Lissabon starten. Ihr Song, den sie dort zum Vortrag bringen wird, wird zu einem späteren Zeitpunkt ausgewählt und der Öffentlichkeit präsentiert. Die bei ihren bisherigen Auftritten eingesetzten Techniken wird sie in Lissabon jedoch kaum einsetzen dürfen.

Kostprobe: Netta Barzilai

Kommentare: