Mittwoch, 4. April 2018

News-Splitter (632)



Portugal - Das Pressenzentrum wird in diesem Jahr im Pavilhão de Portugal, einer Ausstellungshalle, die anlässlich der Expo 1998 errichtet wurde und nur einen Steinwurf von der Altice Arena im Parque das Nações entfernt ist, eingerichtet. Dort werden während der beiden Eurovisionswochen die ca. 2.000 angereisten Journalisten und akkreditierten Fans arbeiten, vom aktuellen Geschehen berichten und Pressekonferenzen verfolgen können. Seit 2010 steht der Komplex als Monumento de Interesse Público unter Denkmalschutz. Unweit des Pressezentrum und der Arena befindet sich der Fernbahnhof Lisboa Oriente. 

Norwegen - Findige Nerds haben herausgefunden, dass Alexander Rybak mit der Eröffnung des zweiten Semifinals am 10. Mai das Privileg zufällt, den insgesamt 1.500. Song in der Eurovisionsgeschichte zu singen. "That's how you write a song" wurde gestern von der Reference Group auf die erste Startposition von Lissabon zugelost und folgt damit auf andere Meilensteine wie etwa "L'amour de ma vie" von Sherisse Laurence, die 1986 den 500. Song sang oder Brian Kennedy, der im Halbfinale von Athen 2006 mit "Every song is a cry for love" den 1.000 Beitrag beim Eurovision Song Contest zu Vortrag brachte.

Österreich - César Sampson hat sich nach der Zuteilung auf die Startposition in seinem Halbfinale in der österreichsichen Presse zu Wort gemeldet. Darin sagt er: "So im Zentrum der Show aufzutreten ist mir sehr sympathisch. Ich habe zwar meine Lieblingsnummern, aber an Unglückszahlen glaube ich trotzdem nicht. Insofern habe ich überhaupt kein Problem mit dem 13. Startplatz." Mit "Nobody but you" startet er damit im Sandwich zwischen Franka Batelić aus Kroatien und Gianna Terzis aus Griechenland. Momentan bereitet sich César auf die bevorstehenden Promotionkonzerte vor. Österreich tritt im ersten Halbfianel von Lissabon am 8. Mai an.

Kommentare:

  1. @Norwegen
    Wenn Norwegen damit ins Finale kommt, wird sein Song dann nochmal gezählt?

    AntwortenLöschen
  2. Ist ja schonmal ein gutes Zeichen, denn der 500. und 1000. Beitrag erreichten schließlich Platz 3 und Platz 10.

    AntwortenLöschen