Dienstag, 1. Mai 2018

Tag 3: Was gestern noch übrigblieb



Portugal - Guten Morgen zum dritten Probentag in Lissabon. Der 1. Mai ist weltweit Feier- und Ruhetag, nicht so beim Eurovision Song Contest. Dort steht jetzt das norwegische Team auf der Bühne der Altice Arena und probt erstmals zu "That's how you write a song". Nachzutragen gibt es noch ein paar vermischte Meldungen vom gestrigen Tage, die woanders keinen Platz mehr gefunden haben.

So berichtet die finnische Delegation, dass das Outfit, dass Saara Aalto tragen wird, aus über 10.000 Swarovski-Kristallen zusammengesetzt ist. Irgendeine Nation entdeckt die kleinen Glitzersteinchen immer für sich, heuer ist es Suomi. Saaras Kostüm wurde von den Designern Eero Hintsanen und Elina Lario entworfen und passt entsprechend der Kulisse, die es während der Darbietung von "Monsters" zu sehen gibt, prima dazu. Saara war heute Morgen schon sportlich und am Ufer des Tejo joggen.

Zudem feierte der russische Musikmogul Phillip Kirkorow gestern Abend seinen 51. Geburtstag. Dazu lud er in eine schicke Location ein, der Einladung folgten diverse Song Contest-Interpreten wie etwa die bulgarische Gruppe Equinox, Ari Ólafsson und sein Team sowie die beiden Zöglinge Kirkorows, die Band DoReDos aus Moldawien, die wir heute noch bei den Proben erleben werden und Aisel aus Aserbaidschan. Auch Sergey Lazarev ließ sich blicken und sang natürlich ein Ständchen. Das Highlight des Abends dürfte das Anschneiden einer mehrstöckigen Torte gewesen sein.

Die Berichte und Zusammenfassungen des heutigen Probentages folgen in Kürze, sobald es verwertbares Material von der EBU gibt. Solange begnügen wir uns noch mit ein paar Fotos und einem kleinen Backstage-Report der Europäischen Rundfunkunion. Viel Spaß mit den heutigen Proben, auch wenn die Erwartungshaltung nicht mehr ganz so hoch ist, wie beim ersten Semifinale, vielleicht gibt es doch einige positive Überraschungen.

Backstage in der Altice Arena

Phillip Kirkorow feierte gestern Geburtstag, mit dabei waren u.a. Ari und Aisel
Aus dem Pressezentrum: die Zibbz und die Iren bei ihren Meet & Greets
Lissabon schmückt sich mit dem ESC | Flughafen Kastrup: Abflug des dänischen Teams

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen