Freitag, 18. Mai 2018

News-Splitter (651)



Großbritannien - Der Störer, der während SuRies Performance von "Storm" auf die Bühne gestürmt ist und ihr das Mikrofon weggerissen hat, ist unter Auflagen nach einer Kautionszahlung wieder auf freiem Fuß. Die EBU erklärte, er sei bis einschließlich Montag in polizeilicher Gewahrsam gewesen. Die Ermittlungen laufen allerdings weiter. "Die EBU, RTP und die portugiesischen Behörden nehmen die Sicherheit sehr ernst und die Untersuchung des Vorfalls laufen noch.", erklärte die Europäische Rundfunkunion in einem aktualisierten Statement. Es war der dritte Störfall beim Eurovision Song Contest nach 2010 und 2017.

Moldawien - Nach ihrem zehnten Platz beim Finale von Lissabon wurden die DoReDos vom moldawischen Präsidenten Igor Dodon in Chișinău empfangen. Dodon gratulierte der Gruppe für ihren Erfolg beim Eurovision Song Contest und dankte ihnen, den moldawischen Zuschauern so viel Freude bereitet zu haben. Außerdem galt sein Dank seinem guten Freund und Produzenten Phillip Kirkorow, der allerdings inzwischen seine Tour durch Russland fortsetzt. Dodon erklärte, dass er die DoReDos auch weiterhin nach Kräften fördern werde. Im letzten Jahr empfing der moldawische Präsident bereits das SunStroke Project, die in Kiew den dritten Platz belegten.

Deutschland - Michael Schulte wurde heute von rund 2.000 Fans auf dem Rathausplatz in seiner Heimatstadt Buxtehude empfangen. "Wahnsinn, wie viele ihr seid. Ihr seht von hier oben ganz toll aus.", zeigte er sich auf dem Balkon des Rathauses gerührt und gab ein kleines Konzert, darunter natürlich auch sein Eurovisionstitel "You let me walk alone". Der Empfang sein für ihn eine große Ehre, Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt erklärte: "Michael Schulte und Buxtehude, das gehört jetzt irgendwie zusammen." Zudem trug er sich Goldene Buch der Stadt ein. Im Oktober beginnt seine Konzerttour, die Auftaktveranstaltung in Buxtehude ist bereits ausverkauft. 

Türkei - Der Türkvizyon Song Contest kehrt zurück. Nach mehrjähriger Pause soll im Oktober diesen Jahres die vierte Ausgabe stattfinden. Produziert wird die Show erneut in der Türkei, Ausrichter der ist der türkische Musiksender TMB TV. Neben diversen Nationen, die bereits in der Vergangenheit dabei waren, darunter auch zahlreiche russische Republiken und Oblaste, geben u.a. Belgien, Lettland, Österreich, Schweden, Tadschikistan und die autonome chinesische Region Xinjiang ihr Debüt bei der Türkvizyon 2018. Aus Sicherheitsgründen wurde der Wettbewerb 2016 abgesagt, 2017 wurde er aufgrund von Rechtsstreitigkeiten ausgesetzt.

Moldawiens Präsident Igor Dodon empfängt die DoReDos
Buxtehude empfängt Michael Schulte, rund 2.000 Fans waren dabei

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen