Freitag, 2. März 2018

Niederlande: Waylon singt "Outlaw in 'em" in Lissabon!



Niederlande - Fünf Songs hat Waylon in den vergangenen Tagen in der Talkshow "De Wereld Draait Door" vorgestellt, heute Abend gab er seine Entscheidung bekannt, mit dem zweiten Beitrag "Outlaw in 'em" in Lissabon aufzuschlagen und sein Glück im zweiten Semifinale zu versuchen. Für Waylon ist es nach seinem Ausflug mit den Common Linnets der zweite Anlauf, den ersten Sieg der Oranjes seit 1975 perfekt zu machen. Mit "Calm after the storm" reichte es immerhin für die Silbermedaille.

Als Stage Director konnte das niederländische Fernsehen TROS abermals Hans Pannecoucke gewinnen, der bereits in der Vergangenheit für das Staging einiger Eurovisionsbeiträge verantwortlich war, darunter auch "Calm after the storm" sowie "Walk along" von Trijntje Oosterhuis und "Slow down" von Douwe Bob. Zuletzt war Pannecoucke für Spanien tätig, Manel Navarro wurde mit "Do it for your love" allerdings Letzter. Waylon, gebürtig Willem Bijkerk, wurde 1980 in Apeldoorn geboren und ist vor allem im Country- und Rockbereich zuhause, was man seinem Song Contest-Beitrag auch anmerkt.

Waylon - Outlaw in 'em

Kommentare:

  1. Habe ich das gerade richtig verstanden?
    Er hat fünf Songs für den ESC veröffentlicht, um am Ende selbst die Entscheidung zu treffen? Muss man das verstehen? Naja egal..
    Zum Lied: Es geht! Es ist halt nicht mein Musikstil! Dennoch habe ich das Gefühl er könnte was damit reißen. Finale könnte damit drin sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmlich gibt er alles! Man darf natürlich nicht außer Acht lassen, dass er das einige Jahre macht und eine gewisse Professionalität mitbringt.
      Ich wünsche unseren Nachbarn alles Gute damit.

      Löschen
  2. Mein Musikgeschmack trifft es auch nicht wirklich, und ich bin ein bisschen müde von den Niederlanden, weil es auch immer das selbe ist, wenn man auf den Platzierungen schaut gibt es ihnen auch Recht aber würde mir schon was anderes wünschen aber die gehen mehr auf Sicherheit weil sie ja damit immer Erfolg haben.
    Finale ist wieder drinnen aber ob es in die Top 10 gehet, möchte ich nicht Einschätzen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte hohe Anforderungen an den niederländischen Beitrag dieses Jahr. nach zwei elften Plätzen kann ich mir durchaus vorstellen, dass der Sender den letzten Schritt in die Top 10 auch noch nehmen möchte. Seit der Renaissance mit Anouk hat mich die Niederlande oft mitgenommen, so auch dieses Mal. Wird nicht mein gesamter Jahrgangsfavorit, den Platz hat vermutlich schon jemand anderes jetzt schon sicher, aber ich drücke Waylon die Daumen :)

    AntwortenLöschen
  4. War mein Favorit insofern bin ich zufrieden. Kann mir vorstellen dass das ganz gut ankommt, ist gut und international gemacht und sticht hervor .

    AntwortenLöschen
  5. Wir sind nicht sehr glücklich mit dem Beitrag. Laut einer Internetumfrage waren die Niederländer, das schliesst mich ein, eher vom ersten und dritten Song angetan, der jetzige läuft auf Platz 4/5.

    Da hätte man vielleicht besser eine kleine Show a la Finnland machen können und das Publikum entscheiden lassen.

    AntwortenLöschen