Samstag, 10. März 2018

Heute: Norwegen wählt beim Melodi Grand Prix 2018



Norwegen - Ein großes Klassentreffen ehemaliger Eurovisionsvertreter gibt es heute Abend beim norwegischen Melodi Grand Prix zu sehen. Silya Nymoen und Kåre Magnus Bergh haben die Ehre zehn Kandidaten beim norwegischen Vorentscheid vorzustellen. Drei Interpreten, nämlich Stella Mwangi, Aleksander Walmann und Alexander Rybak haben bereits am Eurovision Song Contest teilgenommen, Rybak hat ihn 2009 mit "Fairytale" sogar gewonnen. 

Die internationalen Juroren des Melodi Grand Prix 2018:
 Mazedonien
 Frankreich
 Lettland
 Ungarn
 Irland
 Israel
 Spanien
 Finnland
 Armenien
-  Österreich

Hinter dem Titel von Rebecca verbirgt sich zudem Kjetil Mørland, der 2015 gemeinsam mit Debrah Scarlett beim Song Contest in Wien auftrat. Hinter "Talk to the hand" verbrigt sich darüber hinaus Joakim With Steen alias Jowst und hinter "Stop the music" Roxette-Sänger Per Gessle. Neben den Zuschauern stimmen auch internationale Juroren ab, die heuer aus zehn europäischen Nationen stammen.

Die Teilnehmer des norwegischen Vorentscheids:
01. - Stella Mwangi & Alexandra - You got me
02. - Aleksander Walmann - Talk to the hand
03. - Ida Maria - Scandilove
04. - Nicoline - Light me up
05. - Tom Hugo - I like I like I like
06. - Charla K - Stop the music
07. - Alejandro Fuentes - Tengo otra
08. - Vidar Villa - Moren din
09. - Rebecca - Who we are
10. - Alexander Rybak - That's how you write a song

Livestream: Die Entscheidung wen das Norsk Rikskringkasting (NRK) zum Eurovision Song Contest schickt, entscheiden sowohl die Zuschauer per SMS- und Televoting sowie die genannte internationale Jury. Der Melodi Grand Prix 2018 startet bereits um 19:55 Uhr (MEZ) und soll laut norwegischer Programminfo 2:15h andauern. Wiederholt wird die Show im Anschluss ab 0:55 Uhr auf NRK2. Einen Livestream zur Show, der wohl auch im "utlandet" empfangbar sein wird, stellt das norwegische Fernsehen hier zur Verfügung. Norwegen tritt, ähnlich wie Schweden, das heute Abend ebenfalls seinen Interpreten auswählt, im zweiten Semifinale von Lissabon an.

Kommentare:

  1. Rebecca hat das Besste Lied und wird Gewinnen . Alexander Rybacks Lied ist eine Herbe Entäuschung . Rebecca Fährt nach Lissabon .

    AntwortenLöschen
  2. Es muss einfach Rebecca werden . Das Lied ist Super . Dann hätten wir in Lissabon Gleich 2 Who we are . Sowohl Rebeccas Who we are , als auch Jessikas Who we are kommen ins Finale . Wo bei ich sagen muss das Jessikas Lied für San Marino unbedingt ins Finale muss .

    AntwortenLöschen
  3. Christabells Taboo Video ist endlich veröffentlicht . Malta muss ins Finale !! Taboo ist ein Geiles Lied .

    AntwortenLöschen
  4. Nachdem ich mir die Songs alle angehört habe, steht für mich ein Sieger fest:
    Stella Mwangi & Alexandra - You got me

    Mit dem Song wäre sie eine mögliche Kandidatin fürs Finale. Alexander Rybak enttäuscht mich mit seinem Song! Ja gut, er war schon damals nicht mein Fall:P

    AntwortenLöschen
  5. Who we are
    Stop the music
    You got me
    Talk to the Hand
    That's how you write a Song

    Einer von denen und ich wäre sehr zufrieden. Je mehr ich die norwegischen Songs höre, desto mehr tun sie es mir an. Vorallem You got me hat sich bei mir echt entwickelt.
    Enttäuscht wäre ich bei I like I like I like oder Tengo Otra...
    Denke es wird ein Rennen zwischen Charla K und Rebecca.

    AntwortenLöschen