Freitag, 23. März 2018

Road to Lisbon (07/43): Lettland


Lettland - Latvia - la Lettonie - Latvija

Faktencheck zur Lage der Nation:

Hauptstadt: Riga (Luftlinie nach Lissabon: 3.152km)
Einwohner: 2,0 Mio.
Fläche: 64.589km²
Sprachen: Lettisch

Trivia To Go: Rīgas Melnais balzams, ein 45%iger tiefschwarzer Kräuterlikör aus Riga gehört zu den nationalen Gütern. In der Geheimrezeptur sind angeblich 24 Zutaten enthalten, darunter Birkenknospen, Honig, Baldrian, Himbeeren, Eichenrinde, Orangenschale, Ingwer und Schwarzer Pfeffer. Er wird in Lettland selbst nahezu ausschließlich gestreckt getrunken, da der Geschmack viele aus den Socken haut. Cola und Balsam haben sich in Riga zu einem beliebten Szenegetränk entwickelt. Der Legende nach hat der Balsam bereits Katharina die Große geheilt.

Aus 63 Jahren Eurovision Song Contest:

Debüt: 2000 mit Brainstorm
Teilnahmen insgesamt: 18 (davon 3x Top Five)
Bestes Ergebnis: 1. Platz (2002 mit Marie N)
Größer Punktelieferant:  Litauen (170)
Im letzten Jahr: 18. Platz im Semifinale mit Triānas Parks
Zuständiger Rundfunk: LTV

Die letzten drei Jahre: 
2015 durchbrach Aminata Savadogo die sechsjährige Durststrecke der lettischen Beiträge und schaffte es wieder einmal ins Finale. Sie war gleichzeitig die erste Interpretin, die durch den neuartigen lettischen Vorentscheid Supernova ermittelt wurde. In Wien holte sie mit ihrem extravaganten "Love injected" den sechsten Platz. 2016 gewann Justs mit "Heartbeat", an dem auch Aminata beteiligt war, den 15. Platz im Finale. 2017 jedoch schied Lettland wie schon dreimal zuvor, als letztplatzierte Nation im Halbfinale aus. Triānas Parks konnten im Halbfinale von Kiew mit "Line" lediglich 21 Punkte erzielen.


Was uns in Lissabon erwartet:

Interpret: Laura Rizzotto
Titel: Funny girl
Gesungen auf: Englisch
Text & Musik: Laura Rizzotto
Teilnahme im…: zweiten Semifinale am 10. Mai

Über den Künstler: Laura Rizzotto wurde am 18. Juli 1994 in Rio de Janeiro geboren, hat neben der brasilianischen aber auch die lettische Staatsbürgerschaft, ihre Mutter wurde in Liepāja geboren. 2005 zog die Familie in die Kleinstadt Edina in Minnesota, nach der High School schrieb sie sich am Berklee College of Music in London ein. Nachdem sie in Los Angeles und New York studierte, begann sie 2009 professionell Musik zu machen und erhielt einen Plattenvertrag bei Universal Music Brazil. 2011 erschien ihr Debütalbum "Made in Rio", später gab sie u.a. Jennifer Lopez Portugiesischunterricht, 2014 erschien Album #2. Mit ihrem "Funny girl" konnte sie beim lettischen Vorentscheid sowohl die Juroren als auch die Zuschauer überzeugen und tritt nun in Lissabon an.

Eurofire’s Kommentar:

Bewertung: 4 von 10 Punkten

Lettland gibt mir in diesem Jahr Rätsel auf, ich finde den Beitrag sehr schwer einzuordnen. Es ist eine fantastisch produzierte Nummer, die zumindest in der Studioversion vor Perfektion nur so strotzt. Andererseits ist mir diese Art von Musik ziemlich fremd und ich kann mir nicht vorstellen, dass so etwas beim Eurovision Song Contest besonders hervorstechen oder gar für eine vordere Platzierung überzeugen soll. Von daher gibt es vorläufig nur vier von zehn Sternchen, Lettland hatte in der Vergangenheit immer wieder originelle und innovative Songs, die zum Teil auch baden gingen, mit diesem Lied hier werde ich aber noch nicht warm...


Video:

Laura Rizzotto - Funny girl

Kommentare:

  1. Platz 25!
    Ich finde das Lied an sich nicht schlecht, aber es sind schon bessere Songs aus Lettland kläglich im Semi gescheitert. Von daher erwarte ich kein Wunder für Laura und sehe leider keine Finalplatzierung! Im Vergleich zu den restlichen ESC-Teilnehmern ist sie eher unscheinbar und man könnte ihren Auftritt schnell wieder vergessen, was ihr am Ende zum Verhängnis wird.
    P.S. Ich hätte sie älter eingeschätzt:D

    01. X
    02. X
    03. X
    04. X
    05. X
    06. X
    07. X
    08. X
    09. X
    10. X
    11. X
    12. Österreich
    13. X
    14. X
    15. Schweden
    16. X
    17. X
    18. X
    19. X
    20. Ukraine
    21. X
    22. X
    23. X
    24. X
    25. Lettland
    26. X
    27. X
    28. X
    29. Großbritannien
    30. X
    31. Slowenien
    32. X
    33. X
    34. X
    35. X
    36. X
    37. X
    38. X
    39. X
    40. Weißrussland
    41. X
    42. X
    43. X

    AntwortenLöschen
  2. Die Tage gehen so schnell vorbei, schon wieder nachholen:

    Slowenien ist bei mir schon wieder durchgefallen. Zuerst fand ich das Lied schrecklich und es hat sich fest auf meinem Platz 43 zementiert. Mittlerweile geht es, und es ist ein paar Plätze höher. Tut mir Leid um Slowenien und die sympathische Kandidatin, aber das reicht bei mir nur zu Platz 39.

    Lettland ist okay, allerdings mag ich Bond-artige Songs und deswegen ist es noch Platz 20. :)

    09 Ukraine
    17 Österreich
    18 Schweden
    20 Lettland
    35 Vereinigtes Königreich
    38 Weißrussland
    39 Slowenien

    AntwortenLöschen
  3. Lettland:
    Das Lied hat einen sehr eigenen Charme, den man dieses Jahr in kein anderem Lied wiederfindet. Dieses Mysteriöse in "Funny Girl" gefällt mir richtig gut und der Refrain bringt auch keinen Stilbruch mit sich. Denn dieser fügt sich schön in die Verse des Liedes ein, ohne dabei abgeflacht zu wirken.
    Für Lissabon müsste es auf der Bühne noch etwas dunkler und geheimnisvoller sein. Dafür kann man das knallige Rot reduzieren. Das Musikvideo finde ich dagegen dämlich und unpassend.

    Überraschenderweise gefielen mir echt viele Lieder der Supernova. Markus Riva, Jenny May, Madara Fogelmane sind nur einige davon. Finale hätte Lettland für diese gute Besetzung verdient, aber #Wackelkandidat

    Sterne: 5 von 6

    Top 43:
    1. Slowenien
    2. Lettland
    3. Österreich
    4. Vereinigtes Königreich
    5. Ukraine
    6. Weißrussland
    7. Schweden

    AntwortenLöschen
  4. Stimme EuSoCo zu, dass Funny girl einen sehr eigenen Charme hat. Dadurch fällt es schon mal auf, aber dennoch fehlt mir was. Einfach das Besondere. So ist es drei Minuten da, tut nicht weh und man ist weder glücklich noch traurig dass es vorbei ist.

    1.Österreich
    2.Ukraine
    3.Slowenien
    4.Weißrussland
    5.LETTLAND
    6.Vereinigtes Königreich
    7.Schweden

    AntwortenLöschen
  5. Hat vielleicht seinen eigenen Charme, aber mir gefällt das Lied nicht so.
    Ich glaube, dass Lettland wieder mal im Halbfinale bleibt.
    Und nächstes Jahr wieder es mal versuchen kann.

    1. X
    2. X
    3. X
    4. X
    5. X
    6. X
    7. X
    8. Schweden
    9. X
    10. X
    11. X
    12. X
    13. X
    14. X
    15. X
    16. X
    17. X
    18. Österreich
    19. X
    20. Slowenien
    21. X
    22. X
    23. X
    24. X
    25. Ukraine
    26. Vereinigtes Königreich
    27. X
    28. X
    29. X
    30. X
    31. Belarus
    32. X
    33. X
    34. Lettland
    35. X
    36. X
    37. X
    38. X
    39. X
    40. X
    41. X
    42. X
    43. X

    AntwortenLöschen
  6. Nachdem das grandiose "Line" (aufgrund der Vocals verständlicherweise) ausgeschieden ist würde es mich sehr wundern, wenn dieser sperrige Song ins Finale kommt, auch im schwächeren zweiten Semifinale. Es bleibt einfach zu wenig hängen, auch wenn der Song gut produziert und gesungen ist.

    1. X
    2. X
    3. X
    4. X
    5. X
    6. Schweden
    7. X
    8. X
    9. X
    10. X
    11. X
    12. X
    13. X
    14. X
    15. X
    16. X
    17. X
    18. Österreich
    19. X
    20. X
    21. X
    22. X
    23. X
    24. X
    25. X
    26. X
    27. X
    28. Slowenien
    29. X
    30. X
    31. Weißrussland
    32. X
    33. Ukraine
    34. LETTLAND
    35. X
    36. X
    37. X
    38. X
    39. Vereinigtes Königreich
    40. X
    41. X
    42. X
    43. X

    AntwortenLöschen