Dienstag, 6. März 2018

Australien: Jessica Mauboy bestätigt "We got love"!



Australien - Und jetzt noch einmal offiziell: Jessica Mauboy wird "We got love" in Lissabon singen! Jessica wurde intern von SBS ausgewählt, um Australien beim Eurovision Song Contest in Lissabon zu vertreten, gestern wurde das Lied für den Wettbewerb bereits geleaked. Heute bestätigte die Sängerin nun auch amtlich via Twitter, dass sie mit dem Song nach Portugal fahren wird. Komponiert wurde der Titel von Anthony Egizii, David Musumeci und Jessica Mauboy selbst.

Jessica Mauboy
Anthony und David, die gemeinsam die Produktionsfirma DNA Songs betreiben, waren bereits für "Sound of silence" für Dami Im und "Don't come easy" von Isiah Firebrace zuständig und fuhren damit jeweils zwei Top Ten-Platzierungen ein. Jessica Mauboy hat ebenfalls Eurovisionserfahrungen, sang sie doch im Semifinale von Kopenhagen den Interval-Act und kündigte damit die australische Song Contest-Premiere im Jahr darauf in Wien an. Mit "We got love" tritt Jessica im zweiten Semifinale von Lissabon am 10. Mai an und liefert damit einen sehr eurovisionstauglichen Song.

Jessica Mauboy wurde 1989 in Darwin im Northern Territory geboren und wurde als Teilnehmerin der vierten Staffel von "Australian Idol" bekannt. Später stieg sie nach dem Ausscheiden von Ricki-Lee in die Girlgroup Young Divas ein, mit denen sie bis 2008 erfolgreich unterwegs war. Inzwischen zählt Jessica zu den bekanntesten Gesichtern der australischen Musikszene und erklärte im Interview, dass ihr Herz nach Kopenhagen beim Eurovision Song Contest geblieben ist. Seit 2008 hat sie drei Alben produziert, die jeweils mit Platin ausgezeichnet wurden.

Jessica Mauboy - We got love

1 Kommentar:

  1. "X my Heart" von Aisel war mir viel zu durchschnittlich und konventionell, aber immerhin hatte es noch interessante Passagen, weswegen man es gerne nochmal hören würde, aber "We Got Love" ist da noch ein Stück glattgebügelter.
    Eigentlich wollte ich mich von Australien dieses Jahr überzeugen lassen, aber momentan werden die Aussies es schon wieder nicht in meine Top 35 schaffen. Schade eigentlich. Jessica also mit Vanja und Gromee meine bisherige Bottom 3.

    AntwortenLöschen