Montag, 12. März 2018

Eurovision 2018: Erste Infos vom Delegationstreffen



Portugal - Das zweitägige Delegationstreffen in Lissabon ist in vollem Gange. Heute trafen sich die 43 Sendervertreter in der portugiesischen Hauptstadt, um sich gegenseitig auszutauschen und vor allem über den Eurovision Song Contest zu informieren. Dabei wurde auch gleichzeitig ausgelost, dass Portugal im Finale am 12. Mai von Startnummer #8 ins Rennen gehen wird. Tschechiens Delegationsleiter Jan Bors übernahm die auslosende Funktion. Cláudia Pascoal ist somit die erste und einzige Teilnehmerin, die ihren Startplatz bereits jetzt kennt.

Zudem wurden Informationen über die Interval Acts der drei Shows bekannt. Mit dabei ist auch Salvador Sobral, der nach seiner Herzoperation wieder erste Auftritte in TV-Shows unternimmt. Der Sieger des letzten Jahres wird neben "Amor pelos dois" auch neues Liedgut zum Vortrag bringen. Die musikalischen Wurzeln Portugals werden in einer Weltpremiere zur Geltung kommen, so werden die beiden Fado-Ikonen Ana Moura und Mariza erstmals gemeinsam auf einer Bühne stehen. Anschließend soll die Flaggenparade folgen, die mit Musik der Scratch-Künstler Beatbombers unterlegt wird.

Im Finale wird DJ Branko eine "elektronische Reise der Musik rund um die Welt" zum Besten geben. Ebenso erklärte das portugiesische Fernsehen RTP, dass die Location des Euroclubs gewechselt hat und man, aus Platzgründen, nun eine Einrichtung in zentraler Lage in der Nähe des Eurovillages gefunden hat. Hier können akkreditierte Fans, die Presse und die Delegationen nach den Probentagen die Nacht zum Tag machen. Fans, die bislang leer ausgegangen sind, können übrigens am 5. April ab 11 Uhr in einer letzten Ticketwelle auf Blueticket.pt Eintrittskarten für alle drei Shows der Eurovision erwerben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen