Samstag, 3. März 2018

Finnland: Saara Aalto singt "Monsters" in Lissabon!



Finnland - Die erste Entscheidung des Abends ist gefallen, Finnland schickt Saara Aalto mit dem Titel "Monsters" nach Lissabon. Die Juroren votierten mit 88 Zählern für den Song, den Saara gemeinsam mit Joy und Linnea Deb und Ki Fitzgerald selbst geschrieben hat, die Zuschauer stimmten mit 95 Punkten auch primär für den ersten der drei Wettbewerbstitel. Leider ausgeschieden ist somit das wunderbare "Domino" von Fließbandkomponist Thomas G:son und Bobby Ljunggren.

Das Ergebnis des finnischen Vorentscheids (Jury- und Televoting):
01. - 183 (88+95) - Saara Aalto - Monsters
02. - 159 (84+75) - Saara Aalto - Domino
03. - 138 (68+70) - Saara Aalto - Queens

Saara wurde intern vom finnischen Fernsehen YLE ausgewählt, der Vorentscheid "Uuden Musiikin Kilpailu" an dem in den Vorjahren immer diverse Künstler mitgewirkt haben, wurde zu einer einzigen Saara-Show. Nun muss sie beim Eurovision Song Contest beweisen, dass sie mehr ist als eine Zweitplatzierte von X Factor in Großbritannien. Finnland wartet seit 2014 auf den Finaleinzug bei der Eurovision, die schaffte die Band Softengine in Kopenhagen zuletzt. Saara tritt im ersten Halbfinale von Lissabon am 8. Mai an. 

Saara Aalto - Monsters

Kommentare:

  1. Die Show fand ich furchtbar - und das nur wegen Saara! Sie kam so eingebildet rüber und ihr Lächeln wirkte so künstlich und mir kams so vor, wie als würde sie am Liebsten „oh mein Gott, alles dreht sich um mich, ich bin so geil und wehe jemand stiehlt mir die Show“! Die Reaktion, als „Monsters“ gewonnen hat, hab ich ihr auch nicht geglaubt. So freudig, wie sie durch die Menschenmasse gegangen ist und den Menschen die Hände abgeklatscht hat, haha und dann war da noch jeder individuell perfekt durchtaktete Auftritt ihrer Songs, der keinen Platz für Spontanität zeigte. Es könnte ne billige Britney-Las-Vegas-Show gewesen sein! Naja..
    Die Songwahl finde ich nicht schlecht, mit Monsters kann ich leben, auch wenn ich den drehenden Dominostein echt vermissen werde. Die Idee finde ich cool.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habs leider nicht gesehen, aber wenn ich das schon höre...

      Meinte sie nicht in irgendeinem Post auch mal, dass Monsters das schlechteste der drei Lieder sei? Ich bin mir aber dabei nicht mehr sicher.

      Löschen
  2. Zur Show und zur Liveperformance kann ich leider nichts sagen. Aber gute Wahl Finnland, wobei die Auswahl eh stark war. Räume Monsters gute Chancen ein!

    AntwortenLöschen