Freitag, 1. Oktober 2021

Beyond Eurovision (234): Nicaragua


Nicaragua
- Nicaragua ist ein Bindeglied zwischen Nord- und Südamerika und grenzt an Honduras und Costa Rica. Der Landesname der Republik leitet sich von den Nahuatl-Begriffen "nican" für "hier" und "aráhuac" für "Menschen" ab. Wie seine Nachbarstaaten auch, wird das Land zwischen Karibik- und Pazifikküste von Vulkanen und dichten Wäldern durchzogen, geographisches Merkmal des Landes ist zudem der Nicaraguasee im Südwesten des Landes, der zu den größten Süßwasserseen des amerikanischen Kontinents gehört und durch eine einzigartige Fauna besticht, darunter den Bullenhai, der in der Lage ist Stromschnellen zu überwinden.

Schnelle Fakten
Hauptstadt
Managua
Sprachen
Spanisch
Fläche
120.254km²
Währung
Córdoba Oro (C$)
Einwohner
6,5 Mio.
Internet-TLD
.ni
Zeitzone
UTC -6
Wiki-Info

1821 wurde das Land von Spanien unabhängig, es kam später zu Reibereien zwischen der liberalen Elite aus León und der konservativen Führung aus Granada, mit der Hauptstadt Managua wurde ein Kompromiss gefunden. Im 19. und 20. Jahrhunderts kam es zu einer Reihe von Putschversuchen und Interventionen anderer Staaten, zwischen 1934 und 1979 wurde das Land durch die Familie Somoza diktatorisch geführt. Im Anschluss daran prägte die Ära der Sandinisten unter Daniel Ortega eine linksorientierte Regierung. Abgesehen von zwischenzeitlichen Wahlniederlagen regiert er bis heute als Kopf der ehemaligen Guerilla-Bewegung.

Die Bevölkerung setzt sich maßgeblich aus spanischen Nachkommen, ehemaligen afrikanischen Sklaven und indigenen Völkern zusammen. Hier gilt es hervorzuheben, dass insbesondere an der Karibikküste des Landes die Miskito leben, die neben Spanisch und Kreolsprachen auch ihre eigenen Indiosprachen in den Alltag einfließen lassen. Musikalisch beruht der nicaraguanische Markt auf Vermischungen von indigenen Traditionen und Instrumenten mit spanischen und amerikanischen Klängen. Gern für die Vertonung und Aufführung von Musikstücken wird die Marimba verwendet, afrikanische Sklaven brachten zudem rituelle Tänze mit sich. Charakteristisch für Musikaufführungen und Festivals im Land sind die, mit mexikanischen Mariachi-Gruppen vergleichbaren Formationen.

Traditionelle Musik macht auch die hier heute vorgestellte Gruppe Dimension Costeña. Die Gruppe macht seit über 30 Jahren gemeinsam Musik und gründete sich in Bluefields, einer Stadt in der autonomen Region der südlichen Karibikküste. Die acht Bandmitglieder um Leadsänger Anthony Mathews und Artistic Director Luis Cassells haben im Laufe der Jahre 13 CD-Alben und diverse LPs veröffentlicht. Darauf enthalten sind maßgeblich traditionell gehaltene Mariachi-Lieder mit typischer Instrumentalisierung. Ihren größten Erfolg hatten sie hingegen mit dem Weihnachtsalbum "Feliz Navidad de Nicaragua". Mittlerweile hat die Dimension Costeña auch in Übersee, insbesondere in der spanischsprachigen Community Fuß gefasst.

Dimension Costeña - Tululu

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen