Sonntag, 17. Oktober 2021

Zypern: Kalomoira in Verhandlungen mit CyBC


Zypern
- Die griechische Seite ZNews.gr meldet, dass Kalomoira und ihre Plattenfirma erste Gespräche über die mögliche Teilnahme am Eurovision Song Contest 2022 aufgenommen haben. Die Sängerin, die 2008 mit "Secret combination" bereits für Griechenland an der Eurovision teilnahm und in Belgrad den dritten Platz belegte, zeigte erst vor kurzem Interesse an einer neuerlichen Teilnahme, umso größer was die Verwunderung, dass Kalomoira nicht in der griechischen Vorauswahl von ERT genannt wurde.

Stattdessen sei man nun in Verhandlungen mit dem zypriotischen Sender CyBC, wenngleich es offenbar noch einige Vorbehalte von Seiten des Senders in Nikosia gibt. Demnach präferiert CyBC einen zypriotischen Interpreten und keinen aus Griechenland eingekauften Teilnehmer, wie dies seit 2018 der Fall war. Zudem sei das Mitwirken eines zypriotischen Autoren- und Komponistenteams wünschenswert, die beiden von Kalomoira eingereichten Songs sind jedoch völlig ohne zypriotische Beteiligung entstanden.

Das zypriotische Fernsehen hat sich bislang nicht näher zu seiner Teilnahme 2022 in Turin geäußert, bisher liegen keinerlei Erklärungen vor, obwohl man sich bereits mit einem Vorentscheid für die Song Contest-Saison 2023 beschäftigt hat. Die letzten Beiträge des Landes wurden allesamt intern hinter verschlossenen Türen ermittelt, einen öffentlichen Vorentscheid gab es zuletzt im Jahr 2015, als man Giannis Karagiannis mit "One thing I should have done" auswählte. Zuletzt nahm Elena Tsagkrinou mit "El diablo" für Zypern in Rotterdam teil.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen