Donnerstag, 21. Oktober 2021

Großbritannien: BBC kooperiert 2022 mit TaP Music


Großbritannien
- Während die britische Song Contest-Teilnahme 2022 erst mit Veröffentlichung der offiziellen Teilnehmerliste durch die EBU bestätigt wurde, ist man im Nachgang nun etwas mitteilungsfreudiger und erklärte heute Morgen, dass das britische Fernsehen für die Kandidatensuche im nächsten Jahr mit TaP Music zusammenarbeiten wird. In London heißt es: "Für 2022 wird die BBC mit den BBC Studios und dem globalen Musikverlags- und Managementunternehmen TaP Music zusammenarbeiten, das hinter einigen der erfolgreichsten Popkünstler der steht."

Namentlich sind dies u.a. Dua Lipa, Lana del Rey und Ellie Goulding. Sowohl die BBC als auch TaP Music bekräftigten in einer entsprechenden Pressemeldung, dass man einen Beitrag auf die Beine stellen möchte, der das große musikalische Talent der/des Interpreten anzapfen wird und die "großen, vielfältigen und Weltklasse-Talente widerspiegelt, für die das UK bekannt ist", so TaP-Manager Ben Mawson. Dass Namen von der Größe einer Dua Lipa ins Boot geholt werden können, erscheint hingegen unwahrscheinlich, die BBC arbeitete 2020 und 2021 mit BMG Music zusammen, am Ende kam "Embers" von James Newman dabei heraus.

Dennoch zeigt sich die BBC bemüht, mit einem professionellen Team den Eurovision Song Contest wieder auf Spur zu bringen. Die letzten Jahre rangierte das Vereinigte Königreich am unteren Ende der Tabelle, die letzte Top Ten-Platzierung brachte Jade Ewen 2009 in Moskau zustande, seither haben britische Beiträge dreimal die rote Laterne im Finale kassiert, Josh Dubovie 2010 in Oslo, Michael Rice 2019 in Tel Aviv und James Newman in diesem Jahr in Rotterdam. Bleibt zu hoffen, dass die neue kreative und musikalische Zusammenarbeit mit TaP Music Früchte trägt und etwas Inspirierenderes dabei herauskommt als Lieder wie "Still in love with you" oder "Bigger than us".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen