Donnerstag, 21. Oktober 2021

Estland: 202 Beiträge für Eesti Laul eingereicht


Estland
- Insgesamt 202 Beiträge wurden für den estnischen Vorentscheid 2022 eingereicht. Nachdem gestern das Bewerbungsfenster von Seiten des Senders ERR geschlossen wurde, vermeldet der Rundfunk des nördlichsten Baltikumlandes insgesamt 84 Lieder auf Estnisch, sowie diverse englischsprachige Einsendungen. Hinzu kommen einige wenige Exoten auf Spanisch, Französisch, Italienisch und in einer Fantasiesprache. Zudem wurde bekannt, dass sieben ehemalige estnische Song Contest-Vertreter unter den Bewerbern sind.

Nun wird eine Senderjury alle Beiträge auf ihre Regelverträglichkeit überprüfen und ohne zu wissen, wer den Titel singt, eine Vorauswahl von 40 Beiträgen treffen, die sich dann in den neu installierten Viertelfinals des Eesti Laul zur Wahl stellen. Die Namen der 40 Beiträge, die wir ab dem 20. November in den ersten Auswahlshows sehen werden, sollen bis zum 27. Oktober der Öffentlichkeit präsentiert werden. ERR plant zunächst vier Viertelfinals mit jeweils zehn Beiträgen, die am 20. und 27. November sowie am 4. und 11. Dezember ausgestrahlt werden.

Von den zehn Viertelfinalisten qualifizieren sich fünf Beiträge für die Halbfinals, drei davon werden von den Zuschauern ausgewählt, zwei von einer Jury. In den Halbfinals qualifizieren sich erneut fünf Beiträge pro Show für die Endrunde des estnischen Vorentscheids, das schließlich am 12. Februar 2022 stattfinden wird. Dort entscheiden die Zuschauer gemeinsam mit einer Jury zu jeweils 50% welche Kandidaten in das Superfinale einziehen werden, während die endgültige Entscheidung, wer Estland beim Eurovision Song Contest in Turin vertreten wird, letztlich zu 100% beim Publikum liegt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen