Donnerstag, 28. Oktober 2021

Montenegro: RTCG eröffnet Bewerbungsphase


Montenegro
- Die Suche nach einem Beitrag für den Eurovision Song Contest hat nun auch in Montenegro begonnen. Der Sender RTCG hat heute seine Pforten für interessierte Komponisten geöffnet. Unabhängig von der Nationalität steht es jedem Komponisten und Songwriter offen, bis zu zwei Titel in Podgorica einzureichen, erbeten werden Lieder, die nicht vor dem 1. Oktober 2021 veröffentlicht wurden. Der Interpret für Turin muss die montenegrinische Staatsbürgerschaft vorweisen.

Eine Voraussetzung für die Bewerbung ist, dass der Interpret mit dem 10. Mai 2022 mindestens 16 Jahre alt ist, bei Gruppen gilt die EBU-Reglementierung von maximal sechs Personen auf der Bühne. Das Bewerbungsfenster für die interne Auswahl schließt am 10. Dezember, im Anschluss daran wird eine Jury alle Beiträge sichten und maximal 100 Punkte für das musikalische Werk vergeben. Maximal 50 Punkte können an das Lied an sich, 30 Punkte an den Text und 20 Punkte an das Produktionspotential des Liedes vergeben werden.

Logischerweise erhält das Lied den Zuschlag für den Eurovision Song Contest 2022, das die höchste Punktezahl bekommt. Montenegro nimmt nach zweijähriger Pause wieder am Song Contest teil und verspricht sich insbesondere einen PR-Effekt durch das Auftreten bei der Eurovision. Der nationale Vorentscheid Montevizija wurde aus finanziellen Gründen und in Hinblick auf die Corona-Pandemie gekippt, für die Zukunft behält sich RTCG jedoch vor, ein mehrstufiges Konzept im Festivalstil durchzuführen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen