Freitag, 3. Januar 2020

TV-Tipp: Die 150. ultimative Chartshow bei RTL


Deutschland - Im fernen Jahr 2003 hat bei RTL eine neue Sendereihe begonnen, die in der Anfangszeit nur vom Moment lebte, wie Oliver Geissen in einem Interview mit DWDL.de erklärt. Man habe immer damit gerechnet, dass die Show zugleich auch die letzte sein würde, insbesondere da der Redaktion nach und nach die Themen ausgingen. Das war 2003, gewonnen hat damals Danyel Gérard mit "Butterfly" aus dem Jahr 1971. Mittlerweile, 17 Jahre später, wird heute die 150. Ausgabe der "Ultimativen Chartshow" ausgestrahlt, in der Zwischenzeit hat sich die Musiklandschaft verändert, Nachrücker und Newcomer sind in die Hitlisten eingestiegen. 

Heute Abend zur Primetime blickt Oliver Geissen nun auf die Entwicklung der Show zurück und bietet kein von Frank Ehrlacher konstruiertes Bild der Top 50 an, sondern überließ den Zuschauer im Vorfeld die Wahl über ihre Lieblingshits abzustimmen. Als Sofagäste hat sich Geissen heute Ilka Bessin und Ingolf Lück angesagt, der langjährige Dauergast, der ehemalige BMG-Vorsitzende Thomas Stein ist offenbar aber nicht dabei. Es wird zurückgeblickt auf die Shows der vergangenen Jahre und die jeweiligen Songs sowie auf die Stars und Sternchen, die ihre Lieder live im Studio performt haben.

Im Jahr 2019 gab es lediglich drei neue Chartshows, zum einen eine Wiederauflage mit dem Motto "Die erfolgreichsten Songs der 90er", aus der Andrea Bocelli & Sarah Brighman mit "Time to say goodbye" hervorgingen, die erfolgreichsten Hits 2019, bei dem "Señorita" von Shawn Mendes und Camila Cabello die #1 belegten und an Silvester die Show "20 Jahre neues Jahrtausend: Die erfolgreichsten Hits", bei dem DJ Ötzi & Nik P. mit ihrem Dauerbrenner "Ein Stern (...der deinen Namen trägt)" vorne lagen.

Programmtipp:
Fr., 3. Januar 2020 - 20:15 Uhr
Die ultimative Chartshow
Deutschland wählt die Nummer 1
Moderation: Oliver Geissen
Musikgäste: Robin Schulz, Adel Tawil, Michael Schulte, Rednex

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen