Mittwoch, 8. Januar 2020

Beyond Eurovision (94): Südgeorgien & SSI



Südgeorgien & Südliche Sandwichinseln - Für Abenteurer, Globetrotter und Walfänger ist das britische Überseegebiet Südgeorgien & Südliche Sandwichinseln genau das Richtige. Zwischen den Falklandinseln vor der Küste Südamerikas und der Antarktis liegt die Hauptinsel Südgeorgien, daneben liegen verstreut die Südlichen Sandwichinseln. Sie fallen nicht unter den Antarktisvertrag, da sie auf 57° südlicher Breite liegen und werden daher von Großbritannien verwaltet, wenngleich Argentinien, ähnlich wie auf die Falklandinseln auch auf die zumeist schnee- und eisbedeckten Eilande im Südatlantik erhebt.

Schnelle Fakten
Hauptstadt
King Edward Point
Sprachen
Englisch
Fläche
4.066km²
Währung
Britisches Pfund (£)
Einwohner
30
Internet-TLD
.gs
Zeitzone
UTC-2
Wiki-Info

Wann genau Südgeorgien entdeckt wurde ist nicht gesichert, vermutlich war es der Kaufmann Anthony de la Roché im Jahr 1675 der am stürmischen Kap Hoorn vom Kurs abkam. Erst 100 Jahre später landete James Cook an, der auch den Nebeninseln ihren Namen Sandwich Islands gab, benannt nach dem 4. Earl of Sandwich, der gleichzeitig auch als Erfinder des Toasts gilt. In den Jahren danach war Südgeorgien ein Zentrum für die Robbenjagd. Noch heute kann man an verschiedenen Stellen an Land die alten Transiedereien bestaunen.


Viel mehr, außer einer relativ gut erhaltenen polaren Flora und Fauna, gibt es dort aber auch nicht zu sehen. Einst war der Ort Grytviken die einzige dauerhaft bewohnte Siedlung, mittlerweile sind die wenigen Bewohner ins nahe gelegene King Edward Point gezogen. In Grytviken, wo gelegentlich Expeditionskreuzfahrten anlegen, kann man das Inselmuseum besichtigen. Der Betreiber, seine Frau und zwei Regierungsvertreter sind die einzigen permanenten Bewohner, hinzu kommt noch das Stationspersonal, das jedoch nicht langfristig hier weilt. Somit ist Südgeorgien recht bedeutungslos, wenngleich es Großbritannien eine fischreiche exklusive Wirtschaftszone beschert.

Logischerweise gibt es hier auch keine eigene Kultur oder gar Musikszene. Gefunden habe ich aber einen schönen Instrumentaltitel der amerikanischen Komponistenvereinigung New Reverian, die es sich nach eigenen Angaben zur Aufgabe gemacht hat "various emotions and colors of the earth" einzufangen und musikalisch wiederzugeben. Auf der Website der Künstlergruppe kann man noch viele weitere Instrumentallieder verschiedenster Musikstile anhören, viele davon sind auch auf Youtube zu finden. Mit Südgeorgien & den Südlichen Sandwichinseln haben sie aber bis auf den einen nach der Inselgruppe benannten Soundtrack nichts zu tun, geortet ist die Vereinigung in San Diego, California.

New Reverian - South Georgia & South Sandwich Islands

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen