Dienstag, 28. Januar 2020

Eurovision 2020: Auslosung der Halbfinals



Niederlande - Ein immer wiederkehrendes Prozedere ist die Auslosung der Teilnehmerländer in die beiden Halbfinals des Eurovision Song Contests, die Allocation Draw. Hierbei wurde per Losverfahren ähnlich wie bei der Fußball-WM oder anderen Großveranstaltungen aus Lostöpfen, die zuvor nach geographischen und votingpolitischen Gesichtspunkten sortiert wurden, ausgewählt, welche Nation in welchem Halbfinale startet und welche Finalisten wann mitbestimmen dürfen. In diesem Jahr gab es keine Voranmeldungen von Ländern, die einen Teilnahmewunsch in einem Semifinale geäußert haben.

Die Teilnehmer des ersten Halbfinals am 12. Mai:
Erste Hälfte:
Zweite Hälfte:
 Nordmazedonien (Pot 1)
 Norwegen (Pot 2)
 Weißrussland (Pot 3)
 Zypern (Pot 4)
 Litauen (Pot 5)
 Kroatien (Pot 1)
 Schweden (Pot 2)
 Aserbaidschan (Pot 3)
 Slowenien (Pot 1)
 Malta (Pot 4)
 Australien (Pot 2)
 Israel (Pot 5)
 Irland (Pot 5)
 Ukraine (Pot 3)
 Russland (Pot 3)
 Rumänien (Pot 4)

 Belgien (Pot 5)
Im ersten Halbfinale stimmen zudem -  Italien, -  Deutschland und die 
 Niederlande ab.

Die Teilnehmerländer des zweiten Halbfinals am 14. Mai:
Erste Hälfte:
Zweite Hälfte:
 Österreich (Pot 1)
 Dänemark (Pot 2)
 Moldawien (Pot 3)
 Bulgarien (Pot 4)
 Polen (Pot 5)
 Schweiz (Pot 1)
 San Marino (Pot 4)
 Finnland (Pot 2)
 Serbien (Pot 1)
 Armenien (Pot 3)
 Island (Pot 2)
 Lettland (Pot 5)
 Tschechien (Pot 5)
 Georgien (Pot 3)
 Griechenland (Pot 4)
 Portugal (Pot 4)
 Estland (Pot 2)
 Albanien (Pot 1)
Im zweiten Halbfinale stimmen zudem -  Frankreich, -   Großbritannien und 
 Spanien ab.

Besonders niedlich war der extrem starke niederländische Dialekt der Moderatoren Jan Smit und Chantal Janzen, das wird lustig im Mai. Ansonsten gab es nicht viel von der Übertragung zu vermelden, Ahmed Aboutaleb hat die 30kg schweren Insignien von der stellvertretenden Bürgermeisterin von Tel Aviv entgegengenommen, der Song Contest ist somit symbolisch offiziell in Rotterdam angekommen. Zudem wurde Jon Ola Sand verabschiedet, er ist davon überzeugt, dass der Wettbewerb bei seinem Nachfolgern in guten Händen sei. Die genaue Startreihenfolge wird nach Bekanntgabe aller 41 Song Contest-Beiträge von den Organisatoren festgelegt.

1 Kommentar:

  1. Konstellationem wie Moldau/Rumänien, Griechenland/Zypern und Armenien/Aserbaidschan wurden vermieden, genau dafür gibt es doch die Lostöpfe! :)

    Im Semi1 ist ein großer Russenfreundlicher Block vertreten, mit Weißrussland, Ukraine und Aserbaidschan, dagegen dominiert im zweiten allen voran der Balkan.
    Rein von den Namen klingt das erste Halbfinale als deutlich hochwertiger, Schweden,Australien, Russland, Ukraine, Aserbaidschan und mittlerweile auch fast Zypern liefern regelmäßig gut aber, das kann heikel werden. Im zweiten hat man dann mit San Marino, Schweiz, Lettland, Georgien, Finnland etc viele langjährige Underdogs, wo vor allem die letzten 4 genannten echt mal wieder ein gutes Ergebnis benötigen.

    AntwortenLöschen