Dienstag, 28. Januar 2020

Aserbaidschan: Leyla Əliyeva ist neue Delegationsleiterin



Aserbaidschan - Leyla Əliyeva, die den Eurovision Song Contest 2012 an der Seite von Nargiz Birk-Petersen und dem Vorjahressieger Eldar Qasimov aus Baku moderierte, wird neue Delegationsleiterin beim aserbaidschanischen Fernsehen iTV. Dies meldet INFE Azerbaijan in einem entsprechenden Facebook-Post. Es ist nicht das erste Mal, dass ihr diese Rolle zufällt, 2018 war sie bereits Delegationsleiterin während der Teilnahme Aserbaidschans beim Junior Eurovision Song Contest.

Leyla hat neben ihrer Verpflichtung als Moderatorin in Baku 2012 diverse Rollen in Bezug auf den Eurovision Song Contest inne gehabt. Unter anderem war sie im letzten Jahr eine der fünf Juroren, die 50% des Ländervotings ausmachten. Zudem war sie 2008 als Spokesperson beim Eurovision Song Contest in Belgrad tätig und 2011 und 2012 Moderatorin des nationalen Vorentscheidungsverfahrens "Milli Seçim Turu" an der Seite von Husniya Maharramova. 

Leyla Əliyeva stand zuletzt, ähnlich wie ihre Jurykollegen in der Kritik, nachdem sie Armenien bei der Stimmvergabe quasi nicht beachtete. Sie ist mittlerweile 34 Jahre alt und ist mit Abbas Guliyev verheiratet, der ebenfalls beim aserbaidschanischen Fernsehen arbeitet. Aserbaidschan wählt seinen Vertreter für den Eurovision Song Contest 2020 in Rotterdam intern aus, die Bewerbungsfrist für interessierte Künstler und Komponisten endet am 7. Februar.

Keine Kommentare:

Kommentar posten