Sonntag, 29. September 2019

Beyond Eurovision (53): Österreich



Österreich - Was könnte ich nicht alles über Österreich erzählen, über das zerrüttete und durch Conchita wieder zusammengeflickte Verhältnis zum Eurovision Song Contest, meine Nahtoderfahrung mit Tiroler Sesselliften oder meine Erkundungsfahrten nach Wien und Innsbruck, was vor guten zehn Jahren eine wunderbare Zeit war. Pragmatisch komprimiert sind Fakten und Skurrilitäten Österreichs in meiner Vorleistung für den Song Contest 2015, heute soll es aber um die Musik des Landes gehen, das sich zwischen Inn und Donau erstreckt und in dem heute gewählt wurde.

 Schnelle Fakten
Hauptstadt
Wien
Sprachen
Deutsch
Fläche
83.879km²
Währung
Euro (€)
Einwohner
8,9 Mio.
Internet-TLD
.at
Zeitzone
UTC+1
Wiki-Info

Das Land kann auf eine ellenlange klassische Musikkultur zurückblicken. Komponisten á la Mozart, Haydn, Schubert und Liszt prägten eine ganze Epoche. Zwei Jahrhunderte später war die Kultur vom Dreigestirn Ambros, Danzer und Fendrich geprägt. In den 80er Jahren erlebte der Austropop seine Hochzeit, maßgeblich waren daran auch die EAV und Falco beteiligt. Garniert wurde das Ganze von Udo Jürgens, der zahlreiche Schlager-Klassiker lieferte und nicht zuletzt mit "Merci Chérie" den ersten Song Contest-Sieg für Österreich holte.

Vorstellen möchte ich allerdings heute eine Gruppe, die sich 2002 in Wien gründete und sich leider im Jahr 2009 aufgelöst hat. Sänger Manuel Rubey, Keyboarder Boris Fiala, Schlagzeuger Heimo Korak und Bassist Karl Kühn gründeten die Gruppe Mondscheiner. Es fanden sich Tontechniker, Schauspieler und Gelegenheitsmusiker zusammen und spielten zunächst in der Wiener Lokalszene. 2003 erschien "Die Kunst der Verführung", die erste EP, zur gleichen Zeit folgten Auftritte als Vorband, etwa von Wir sind Helden. Ihren ersten Plattenvertrag erhielten sie 2006 bei Sony BMG.

Ihre dortige Debütsingle "Das was wir sind" wurde anschließend auch bei Ö3 gespielt, im gleichen Jahr erschien "Diese Stadt", ihr zweites Album, auf dem auch der Titel "Dieser Tag" enthalten ist, den ich hier heute als eines meiner österreichischen Lieblingslieder vorstellen möchte. Ein Jahr später erhielten sie den Musikpreis Amadeus als beste Newcomer. Zwischenzeitlich zog sich Heimo Korak aus der Band zurück und wurde durch July Skone ersetzt. 2009 erschien das dritte und letzte Album "Songs & Daughters", Anfang 2010 lösten sich Mondscheiner nach einer Abschlusstour durch Österreich auf.

Mondscheiner - Dieser Tag

1 Kommentar:

  1. Manuel ist nun ein erfolgreicher schauspieler
    Finde dass österreich immer unterbewertet wird
    Und es auch schwerer hat gut abzuschneiden weil keine freundschaftspunkte u fixquali
    Bin stolz auf mein kleines Land u seine
    Ausgezeichneten Musiker ist ja trotzdem recht erfolgreich b contest

    AntwortenLöschen