Mittwoch, 18. September 2019

Beyond Eurovision (45): Südsudan



Südsudan - Der Südsudan ist der jüngste Staat der Erde, 2011 löste sich das Land vom Sudan und rangiert aufgrund der miserablen Infrastruktur, dem fünfjährigen Bürgerkrieg und der geringen Wirtschaftsleistung im Human Development Index auf den letzten Plätzen. Dabei könnte der Südsudan ein reiches Land sein, sitzt auf 80% der Ölvorkommen des Gesamtsudan, die aufgrund von Streitigkeiten über die Nutzung der Pipelines aber nicht genutzt wurden, wenngleich der Export über Äthiopien nach Dschibuti angestrebt wird.

 Schnelle Fakten
Hauptstadt
Juba
Sprachen
Englisch
Fläche
644.329km²
Währung
Südsudan-Pfund (SSP)
Einwohner
12,9 Mio.
Internet-TLD
.ss
Zeitzone
UTC+3
Wiki-Info

Obwohl der Südsudan eine eigene kulturelle Landschaft mit vielfältiger Ausprägung aufgrund der diversen ethnischen Gruppen im Land hat, war deren Auslebung dem arabischen Sudan untergeordnet. Aufgrund des Sezessionskrieges und der dramatischen Situation im Land flohen viele Südsudanesen ins umliegende Ausland oder gar auf andere Kontinente. Erst langsam entfaltet sich die eigene Kultur und die damit verbundene Musikszene wieder. So veröffentlichen diverse Interpreten ihre Songs aus dem Ausland heraus, etwa Yaba Angelosi, der heute Teil der Serie ist.


Er wurde als Angelo Maku in der Nähe von Juba geboren und wanderte mit seiner Familie im Jahr 2000 in die Vereinigten Staaten aus, wo er auch seine musikalische Karriere begann und dort u.a. auch im Weißen Haus sang. Er war einer der größten Unterstützer der Kampagne für die Unabhängigkeit des Südsudans und verarbeitete dies auch in einem 18-Track-Album auf dem auch der Titel "Time to vote" enthalten ist. Musikalisch gehört er zu den bekanntesten R'n'B- und Zouksängern des Landes, wenngleich die größte Anhängerschaft die südsudanesische Diaspora im Ausland ist.

Vorrangig besingt er in englischer Sprache verschiedene Themen von afrikanischer Tragweite, u.a. in den Liedern "Black is beautiful" oder "African lady". Er singt aber auch auf Suaheli, wie den unten stehenden Titel "Junubia" ("Juni"). Unabhängig von Yaba Angelosi arbeiten mittlerweile diverse Künstler unter südsudanesischer Flagge, in den vergangenen beiden Jahren war das Land auch beim AfriMusic Song Contest vertreten, wenngleich die dortigen Interpreten Samse Sam und Single D keine nennenswerten Erfolge verzeichnen konnten.

Yaba Angelosi - Junubia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen