Freitag, 20. September 2019

Spanien: Interne Auswahl für Rotterdam



Spanien - Kaum ist die "Operación Triunfo" abgeschrieben, da blüht die Gerüchtsküche auf. Kurz nachdem der Sender RTVE bestätigte, für das kommende Jahr auf eine interne Auswahl für Rotterdam 2020 zurückzugreifen, meldet FormulaTV, dass der Sender mit Diana Navarro und Ruth Lorenzo in Verhandlungen steht, das Land im kommenden Jahr zu vertreten. 

Beide Interpretinnen haben sich in den vergangenen Jahren um die spanische Musikszene verdient gemacht. Während Spaniens letzte Top Ten-Platzierung beim Eurovision Song Contest Ruth Lorenzo und ihrem "Dancing in the rain" im Jahr 2014 zu verdanken ist, handelt es sich bei Diana Navarro um eine andalusische Sängerin, die ihren Durchbruch im Jahr 2005 mit dem Titel "Sola" schaffte. Die 41jährige vermischt in ihren Songs spanische Flamenco-Rhythmen mit arabischen und klassischer Musik. Seit 2005 sind acht Studioalben erschienen. 

Der Sender RTVE hat sich bisher nicht näher zu den Gerüchten beider Interpretinnen geäußert, detaillierte Informationen sollen allerdings in den kommenden Wochen folgen. Spanien, das in diesem Jahr durch Miki und "La venda" in Tel Aviv vertreten wurde, ist als Teil der Big Five, also der größten Beitragszahler beim Eurovision Song Contest, direkt für das Finale am 16. Mai 2020 in Rotterdam qualifiziert. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen