Dienstag, 3. September 2019

Beyond Eurovision (30): Nordirland



Nordirland - Um die Vielfalt des United Kingdom zu präsentieren, habe ich mich entschlossen, das Land in seine Bestandteile zu zerlegen. So beginnen wir mit Nordirland, dem Teil der Insel Irland, die seit Jahrzehnten umstritten ist und die sich, ähnlich wie Schottland, mehrheitlich, wenn auch nur knapp, gegen den Ausstieg aus der Europäischen Union entschieden hat. Befürchtet werden nach einem Austritt, dass die Konflikte, wie es sie in den 90er Jahren gab, wieder aufflammen könnten.

Schnelle Fakten
Hauptstadt
Belfast
Sprachen
Englisch, Irisch, Scots
Fläche
13.843km²
Währung
Pfund Sterling (£)
Einwohner
1,9 Mio.
Internet-TLD
.uk
Zeitzone
UTC
Wiki-Info

Trotz allem ist Nordirland auch eine Reise wert, es gibt urige kleine Städtchen, wilde Basaltformationen wie den Giant's Causeway und viel Grün. Eine eigene Flagge führt Nordirland seit den 70er Jahren nicht mehr, die die wir hin und wieder bei Fußballspielen zu sehen bekommen, ist die Red Hand Flag of Ulster, die weiterhin in Verbundenheit zum Vereinigten Königreich Anwendung findet, allerdings keinen offiziellen Status mehr hat. Musikalisch war dies der schwierigste Teil des Vereinigten Königreichs, großartig bekannte Interpreten habe ich nicht gefunden.

Mit Clodagh Rodgers hat die Region aber schon eine Eurovisionsvertreterin entsendet, 1971 vertrat sie mit "Jack in the box", komponiert von John Worsley das Vereinigte Königreich in Dublin. Sie belegte dort den vierten Platz. Nach wie vor ist sie musikalisch aktiv, ihr Titel "Come back and shake me" wurde beispielsweise in der Serie "Queer as folk" verwertet. Sie selbst spielte im ITV-Drama "The Bill" mit. Um sie soll es hier heute aber nicht gehen, sondern um die Gruppe Girls Aloud, die ebenfalls bei ITV ihre Karriere begannen, 2002 wurden sie während der Talentshow Popstars zusammengestellt.

Zu den Mitgliedern der inzwischen aufgelösten Gruppe zählte Cheryl Ann Tweedy, Sarah Harding, Nicola Roberts, Kimberley Walsh und Nadine Coyle, die das Kriterium erfüllt, hier heute vorgestellt zu werden, stammt sie doch aus Derry in Nordirland. Die 34jährige ist mittlerweile solo unterwegs, eine Tour im Jahr 2018 musste allerdings abgesagt werden, da es ihrer Meinung nach unmöglich war, das zu erreichen, was sie sich vorgenommen hat. Offenbar lief es bei Girls Aloud doch bedeutend besser als auf Solopfaden. Drum wollen wir heute an eine ehemalige Girlband erinnern, standesgemäß dem Motto "Girl overboard".

Girls Aloud - Girl overboard

1 Kommentar: