Dienstag, 2. April 2019

Road to Tel Aviv (10/41): Nordmazedonien


Nordmazedonien - North Macedonia - la Macédonie du Nord - Северна Македонија

Faktencheck zur Lage der Nation:
Hauptstadt: Skopje (Luftlinie nach Tel Aviv: 1.615km)
Einwohner: 2,1 Mio.
Fläche: 25.713km²
Sprachen: Mazedonisch*
*Albanisch und Romanes auf regionaler Ebene


Trivia To Go: Die Gemeinde Šuto Orizari im Norden von Skopje ist der einzige Ort der Welt, in dem die Roma die Bevölkerungsmehrheit stellen. Offizielle Behördensprache in "Šutka" ist Romanes. Eine der bekanntesten Bewohnerinnen war die Song Contest-Teilnehmerin Esma Redžepova, die den Titel "Queen of Roma" trug. Sie starb 2016.

Aus 64 Jahren Eurovision Song Contest:
Debüt: 1998 mit Vlatko Janevski
Teilnahmen insgesamt: 18
Im Ewigen Medaillenspiegel: Platz 47 (0, 00)
Im letzten Jahr: 18. Platz im Semifinale mit Eye Cue
Qualifikationen im Semifinale: 5 von 15
Größer Punktelieferant:  Albanien (145)
Zuständiger Rundfunk: MKRTV
*Kaliopi schied 1996 in der Qualifikationsrunde für Oslo aus

Die letzten drei Jahre: Vielleicht legt das Land nicht nur seinen alten Namen Mazedonien sondern auch seine inzwischen sechs Jahre anhaltende Durststrecke beim Eurovision Song Contest ab. Seit 2012 war das Land nicht mehr im Finale vertreten, damals gelang es Kaliopi mit "Crno i belo", dadurch angefeuert nominierte der Sender MKRTV sie für Stockholm 2016. "Dona" belegte dort allerdings nur den unglücklichen elften Platz. Jana Burčeska erhielt im Jahr darauf zwar einen Heiratsantrag während des Halbfinals, aber keine Finalqualifikation. Und auch das Duo Eye Cue konnte mit "Lost and found" außer dem Barbara Dex-Award nichts gewinnen, es kann für Nordmazedonien also nur bergauf gehen...

Was uns in Tel Aviv erwartet:
Interpret: Tamara Todevska
Titel: Proud
Gesungen auf: Englisch
Text & Musik: Darko Dimitrov, Robert Bibliov, Lazar Cvetkoski, Kosta Petrov, Sanja Popovska
Teilnahme im…: 2. Semifinale am 16. Mai

Über den Künstler: Tamara Todevska (Тамара Тодевска) wurde am 1. Juni 1985 in Skopje geboren und sang ihren ersten Song gemeinsam mit ihrer Schwester Tijana Dapčević, die ebenfalls schon bei der Eurovision dabei war. Ihre Musikkarriere begann 2003, als sie beim Suncane Skale in Montenegro den zweiten Platz belegte. 2005 veröffentlichte sie "Sino", ihr Debütalbum. 2007 nahm sie am Vorentscheid teil, mit "Kazi koj si ti" wurde sie Zweite, ein Jahr später fuhr sie gemeinsam mit Vrčak & Adrijan Gaxha und "Let me love you" zum Song Contest nach Belgrad. Dort schied das Trio als Zehntes im Halbfinale auf, da die Juroren Charlotte Perrellis "Hero" bevorzugten. Tamara wurde intern von MKRTV nominiert und ist die erste Interpretin die unter dem neuen Landesnamen Nordmazedonien bei der Eurovision antritt.

Eurofire’s Kommentar:
Bewertung: 5 von 10

Ich mag Tamara Todevska sehr, sie hat in der Vergangenheit starke Lieder veröffentlicht, "Losa devojka" oder "Kazi mi koj si", dabei handelte es sich aber um Uptempo-Songs. Mit "Proud" versucht sie sich an einer Ballade, die sie bestimmt auch sehr stark und überzeugend singen kann und damit eine Botschaft transportieren möchte. Der Funke springt allerdings nicht auf mich über, was ich sehr schade finde. Dennoch wünsche ich mir, dass Nordmazedonien es ins Finale schafft, allein schon, weil man eine der bekanntesten Künstlerinnen auf dem Balkan schickt und man es nach der langen Durststrecke wieder verdient hat. Vielleicht können wir ja eine dramatische Inszenierung erwarten.

Georgi’s Kommentar:
Schwiegermutti Geeo's Experten Bewertung: 6 von 10

#NeverForget100%TeLjubam; So oft wie Tijana im Video zu sehen ist glaubt man, dass Sie Nordmazedonien vertritt und nicht Tamara lol. Ich muss sagen, dass mir kein Witz oder Read zu "Proud" einfällt, weil es eine solide, heartfelt Ballade ist. Tamara ist seit 2008 eine meiner liebsten mazedonischen Sängerinnen und hätte Nordmazedonien schon 2015 nochmals vertreten müssen.

Video:

Kommentare:

  1. Das Lied lässt mich völlig kalt. Sie hat eine schöne Stimme und eigentlich ist das Lied auch ganz ok und meinetwegen kann es auch ins Finale, aber ich würde es auch nicht vermissen, wenn sie damit nicht ins Finale kommt.

    Für mich nur Platz 29.

    1.Niederlande
    7.Dänemark
    8.Portugal
    18.Spanien
    20.Aserbaidschan
    24.Lettland
    29.Mazedonien
    30.Armenien
    31.Russland
    36.Rumänien

    AntwortenLöschen
  2. Mich packt Tamara mit dem Song allemal! Eine klasse Ballade mit Tiefe, Story und Gefühl. Ich wünsche mir so sehr dass es endlich für Mazedonien wieder reicht, aber bitte nicht das Staging versauen! :D

    1.NORDMAZEDONIEN
    2.Dänemark
    3.Armenien
    4.Niederlande
    5.Russland
    6.Spanien
    7.Aserbaidschan
    8.Rumänien
    9.Lettland
    10.Portugal

    AntwortenLöschen
  3. Aserbaidschan:
    klasse. Da haben wir schon eins aus meiner aktuellen Top5. Das Lied gefällt mir und das Video ebenso. Ich geb zu - ich habe keine Idee was es darstellt, aber es ist bunt, geheimnisvoll und irgendwie hat es was von einer unendeckten Zivilisation im Dschungel. Sein "Tanz" passt da zwar nicht rein - aber das wird wohl die wenigsten stören. Am Song mag ich besonders die Instrumentalabschnitte die für mich etwas zu kurz kommen.

    Mazedonien:
    Da stimme ich zu. Bloß keine 6 Feministinnen im gleichfarbenden, strengen Outfit mit dick-fett PROUD auf der Brust. Der Titel sticht auch mit Qualität raus, was hoffentlich Mazedonien endlich ins Finale bringt. Ich denke auch von den Juries gibt es vielleicht 1-2 Punkte mehr durch die Botschaft.

    01. ASERBAIDSCHAN
    02. Niederlande
    03. Portugal
    04. Russland
    05. Armenien
    06. MAZEDONIEN
    07. Lettland
    08. Rumänien
    09. Dänemark
    10. Spanien

    AntwortenLöschen
  4. Ein tolles Lied mit guter Botschaft.


    Mein bisheriges Road to Tel Aviv Ranking:

    1. Nordmazedonien
    2. Spanien
    3. Niederlande
    4. Aserbaidschan
    5. Dänemark
    6. Armenien
    7. Russland
    8. Lettland
    9. Rumänien
    10. Portugal

    AntwortenLöschen
  5. An sich merkt man sehr wohl, dass das Lied ziemlich gut produziert wurde. Allerdings waren das "Dance Alone" sowie Lost And Found" auch. Ich bin mal gespannt ob der neue Name auch neues Glück mitbringt und das Staging mal nicht in die Hose geht. "Proud" überzeugt mich zu Beginn jetzt nicht unbedingt, was sich aber zu Ende hin zum Glück noch steigert. An sich ist es aber dennoch eine der besseren Balladen dieses Jahr.

    5 von 10 Sternen

    1. Aserbaidschan
    3. Niederlande
    15. Rumänien
    16. Dänemark
    19. Armenien
    21. Russland
    23. Nordmazedonien
    29. Spanien
    32. Lettland
    37. Portugal

    AntwortenLöschen