Dienstag, 23. April 2019

News-Splitter (745)



Israel - Während ich mich durch IC-Verbindungen von Köln über Paderborn und Bebra nach Leipzig schlage und mich mit der Fahrradmitnahme im Fernverkehr beschäftige, ist in Europa wieder einiges rund um den Eurovision Song Contest geschehen. So berichten israelische Medien, dass Dana International das Finale am 18. Mai eröffnen wird. Die Internationale gewann 1998 mit "Diva" den Wettbewerb in Birmingham und ist seither zu einer Ikone des Song Contests aufgestiegen. Offenbar wird sie einen Mix aus ihrem Siegertitel von damals und dem Song "Tel Aviv" singen.

Spanien - Bekannt und bestätigt wurde bereits, dass die spanische Jurywertung in diesem Jahr aus Granada kommt. Die Alhambra dürfte dementsprechend im Hintergrund der Punktevergabe aus Spanien zu sehen sein. Als Spokesperson benannte das spanische Fernsehen das Model und TV-Moderatorin Nieves Álvarez, die diese Funktion 2019 bereits zum dritten Mal wahrnimmt. Spanien wird in diesem Jahr von Miguel Núñez Pozo alias Miki und "La venda" im Finale am 18. Mai vertreten.

Europa - Produktionsleiter Ola Melzig hat in einem Interview mit der israelischen Zeitung "Hayom" die Professionalität der Gastgeber gelobt. Es sei seiner Meinung nach der richtige Schritt gewesen, Tel Aviv den Eurovision Song Contest 2019 anzuvertrauen. Er und sein Team freuen sich über eine bunte und vielfältige Stadt, die aufgrund ihres Strandes zugleich eine entspannte Atmosphäre schafft. Für die TV-Zuschauer des Events verspricht er eine technisch einwandfreie Show, auch wenn die Halle eine ganze Ecke kleiner ist als in vorherigen Jahren. Dafür verspricht Melzig eine der schönsten Bühnen, für die er jemals die Verantwortung übernommen hat.

Deutschland - Und wer am Samstag noch nicht weiß, was er mit seinem Abend anfangen soll und nicht schon wieder Harry Potter und den Feuerkelch schauen möchte, dem sei die ZDF-Show "50 Jahre ZDF-Hitparade" empfohlen. In Erinnerung an den, im vergangenen Jahr verstorbenen, Dieter Thomas Heck erinnert Thomas Gottschalk in einer 2,5stündigen Show an die Show aus den Berliner Union Filmstudios. Gezeigt werden noch einmal die Highlights seit 1969, mit Auftritten von Marianne Rosenberg, Howard Carpendale, Matthias Reim, Nicole und vielen mehr.

Programmtipp:
Sa., 27. April 2019 - 20:15 Uhr
50 Jahre ZDF-Hitparade
Moderation: Thomas Gottschalk
Flashback: u.a. mit Nicole, Matthias Reim, Marianne Rosenberg

1 Kommentar:

  1. Wer am Samstag Abend in Berlin ist, kann aber auch gern zur Eurovision Karaoke in die AHA kommen (Monumentenstr. 13, gerade noch Schöneberg und fast schon Kreuzberg). Ab 20 Uhr singen wir Berliner ESC Fans wieder das bunte Allerlei des Song Contest... und diesmal vor allem natürlich Songs des Jahrgangs 2019. Kommt vorbei, es wird garantiert nett (wie jeden letzten Samstag in der AHA).

    AntwortenLöschen