Mittwoch, 10. April 2019

News-Splitter (740)



USA - Der Spartensender Logo TV wird in diesem Jahr wohl keine Übertragung des Eurovision Song Contests in sein Sendeprogramm einpflegen. Wie das Unterhaltungsportal deadline.com meldet, sei in diesem Jahr, trotz der Verpflichtung von Madonna für das Pausenprogramm im Finale am 18. Mai keine Übertragung von Seiten Logo TVs geplant. Der Sender, mit vorwiegend homosexuellem Publikum, hatte den Wettbewerb in den vergangenen Jahren stets übertragen und den Song Contest erstmals seit Jahren wieder ins US-amerikanische Fernsehen gebracht.

Serbien - Das serbische Bühnenteam steht fest. Nevena Božović erhält in Tel Aviv u.a. Unterstützung von Mladen Lukić, der vergangenes Jahr als Lead-Vocal von Sanja Ilić & Balkanika in Lissabon dabei war und Ivana Vladović, die 2015 und 2018 als Backing-Sängerin für Montenegro auf der Bühne stand. Hinzu kommt noch Dušan Alagić, der nicht nur als Sänger sondern auch als Komponist und Produzent tätig ist und ebenfalls mehrfach beim Eurovision Song Contest dabei war, etwa 2012 im Begleitchor von Željko Joksimović und 2017 bei Tijana Tijana Bogićević.

Deutschland - Sehr zum Wohle der Choreographie wird der deutsche Beitrag wohl ohne das Drehgestell auskommen müssen, auf dem sich die S!sters beim deutschen Vorentscheid bewegt haben. Bühnendesigner Florian Wieder erklärte im Interview mit Eurovision.de: "Wir werden wohl darauf verzichten, sie auf der Bühne auf einem sich drehenden Karree gehen zu lassen, so ist der letzte Stand. Das war ein bisschen verwirrend, für alle, für die Zuschauer wie für die Künstlerinnen selbst. In Tel Aviv wird viel stärker die Message ihres Liedes fokussiert, gerade am Anfang."

Schweden - Edward af Sillén bekommt Kommentatoren-Verstärkung von Charlotte Perrelli. Sie wird 20 Jahre nach ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest 1999 in Jerusalem den schwedischen Kommentar für SVT beisteuern. Via Twitter bestätigte Edward af Sillén, der neben seiner Kommentatoren-Funktion auch als Songwriter von "Love love peace peace" bekannt ist, dass die schwedische Song Contest-Ikone ihm während der drei Liveshows in Tel Aviv in der Kommentatorenbox Gesellschaft leisten wird. Edward af Sillén ist, mit Unterbrechungen, seit 2009 die offizielle Stimme aus dem Off.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen