Mittwoch, 17. April 2019

Spanien: Über Kino-Public Viewing und TV3



Spanien - Zum dritten Mal in Folge wird der Eurovision Song Contest in Spanien wieder landesweit in über 40 Kinos gezeigt. Der spanische Sender RTVE und die Kinokette Cinesa haben einen Partnerschaftsabkommen unterzeichnet, dass die Ausstrahlung des Finales am 18. Mai in diversen Kinos von La Coruña über Barcelona, Santander, Zaragoza bis Las Palmas ermöglicht.

Über das Kino-Event hinaus gibt es inzwischen auch Neuigkeiten über die Bewerbung des katalonischen Fernsehens TV3 für die EBU-Vollmitgliedschaft. Wie die Rundfunkunion bestätigt, ging der Antrag auf Mitgliedschaft in Genf ein und werde derzeit geprüft. Erste Meldungen über die Ambitionen von TV3 gab es bereits im Dezember letzten Jahres. Wie es von der EBU heißt, wird die endgültige Entscheidung über die Mitgliedschaft im Sommer fallen.

TV3 hat in der Vergangenheit auch aktiv die andorranische Teilnahme am Eurovision Song Contest unterstützt, ehe der Sender RTVA aus finanziellen Gründen aussetzen musste. Ob eine Rückkehr des Pyrenäen-Landes in Aussicht steht, bleibt zunächst abzuwarten. Andorra nahm zuletzt 2009 in Moskau teil. Spanien hingegen wird in diesem Jahr wie gewohnt von RTVE und Miki mit "La venda" repräsentiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen