Dienstag, 16. April 2019

News-Splitter (742)



Nordmazedonien - Tamara Todevska wird im Halbfinale des Eurovision Song Contests allein auf der Bühne stehen. Ihre drei Backings Antonia Gigovska, Aleksandra Janeva und Vasil Garvanliev werden hinter die Bühne gestellt, sodass der Fokus allein auf der Hauptinterpretin liegt. Tamara wurde intern vom nordmazedonischen Fernsehen MKRTV ausgewählt und tritt mit "Proud" im zweiten Halbfinale von Tel Aviv auf. Sie hat ihr Land bereits 2008 gemeinsam mit Vrčak und Adrian Gaxha vertreten, schied damals allerdings im Halbfinale aus.

San Marino - Serhat nutzt die Bühnenkapazität dafür voll aus. Das sanmarinesische Team trat sich heute in Frankfurt am Main formt sich aus Serhat als Lead-Interpreten sowie fünf Backings. Darunter findet man Johan D. Seil, der schon 2016 als Backing bei Sergey Lazarev und 2017 bei Dihaj aus Aserbaidschan dabei war. Zudem ist die slowenische Vorentscheidungsteilnehmerin Chantal Hartmann von 2004, die mit "Here and there and everywhere" allerdings im Halbfinale ausschied. Noch in dieser Woche sollen die Proben für den sanmarinesischen Beitrag unter der Leitung von Creative Director Nick Marianos beginnen.

Schweiz - Sven Epiney wird auch in diesem Jahr wieder den Eurovision Song Contest in der deutschsprachigen Schweiz kommentieren. Sven Epiney, ein erfolgreicher und bekannter Moderator des SRF hat diese Funktion bereits seit 2008 inne und kommentiert die Beiträge aller drei Shows auch aus Tel Aviv. Die drei Shows werden heuer auf drei verschiedenen Kanälen gezeigt, das erste Semifinale findet auf SRF Info statt, das zweite Halbfinale, in dem auch Luca Hänni auftritt, wird auf SRF zwei ausgestrahlt und das große Finale am 18. Mai schließlich auf SRF 1.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen