Montag, 2. März 2020

Serbien: Hurricane gewinnen Beovizija 2020!



Serbien - Gestern Abend ging zudem das Finale der Beovizija über die Bühne. Zwölf Kandidaten waren nach Belgrad gereist um sich für das Song Contest-Ticket zu bewerben. Und auch in Serbien waren sich die Juroren und die Zuschauer bei der Punktevergabe einig, votierten sie doch mehrheitlich für das Damentrio Hurricane mit dem Titel "Hasta la vista", einen aufgescheuchten Titel, der zumindest durch seinen Uptempo-Stampfbeat aus der bisherigen Masse der Eurovisionstitel hervorsticht. Er erreichte im Televoting 19.781 Stimmen, 6.000 Stimmen mehr als die Zweite Andrija Jo.

Das Ergebnis der Beovizija 2020 (Jury- und Televoting):
01. - 024 (12+12) - Hurricane - Hasta la vista
02. - 015 (08+07) - Naiva - Baš, baš
03. - 014 (10+04) - Igor Simić - Ples za rastanak
04. - 011 (01+10) - Andrija Jo - Oči meduze
05. - 011 (03+08) - Ana Milenković - Tajna
06. - 011 (06+05) - Marko Marković - Kolači
07. - 009 (07+02) - Neda Ukraden - Bomba
08. - 008 (02+06) - Bane Mojićević - Cvet sa prokletija
09. - 006 (05+01) - Milan Bujaković & Olivera Popović - Niti
10. - 004 (04+00) - Thea Devy - Sudnji dan
11. - 003 (00+03) - Lift - Samo mi kaži
12. - 000 (00+00) - Ejo - Trag

Die Mitglieder von Hurricane sind alle drei landesweit bekannt. Allen voran Sanja Vučić, die 2016 mit "Goodbye" schon einmal beim Song Contest dabei war und den 18. Platz belegte. Ebenfalls zur Band gehört Ivana Nikolić, die seit den 90er Jahren zu den bekanntesten Interpretinnen Serbiens gehört und u.a. gemeinsam mit Jala, der schon für Bosnien beim Song Contest dabei war, zusammengearbeitet hat und Ksenija Knežević, die Tochter des montenegrinischen Topstars Knez. Sie bewarb sich sich 2013 als Teil der Gruppe Sky's mit "Magija" bei der Beovizija, wurde jedoch nur Fünfte.

Hurricane - Hasta la vista

1 Kommentar:

  1. Mal was schnelleres aber ein bisschen zu sehr auf sexy getrimmt, Finale von mir aus gerne aber dann eher im Mittelfeld.

    AntwortenLöschen