Donnerstag, 26. März 2020

Österreich: ORF bleibt Vincent Bueno für 2021 treu



Österreich - Der ORF bleibt seinem Vertreter für Rotterdam treu. Vincent Bueno wird bei der nächsten Ausgabe des Eurovision Song Contests für Österreich an den Start gehen. Wie der österreichische Kurier meldet, hat sich der ORF darauf verständigt, dem 34jährigen eine weitere Chance zu geben. ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner sagte: "Wir glauben auch für den Ersatz-ESC 2021 an unseren Künstler Vincent Bueno!"

Vincent Bueno selbst sagte darüber hinaus, sein Titel "Alive" sei "schon eine starke Nummer, bei der wir uns die Latte sehr hoch gelegt haben. Mein Ziel ist, dies für nächstes Jahr noch zu übertreffen." Der ORF plant zudem ein eigenes Programm rund um den ausgefallenen Song Contest in Rotterdam. So sollen am 14., 16. und 18. April die offiziellen Videos der 41 Song Contest-Beiträge von Andi Knoll vorgestellt werden.

Eine Jury soll aus den pro Show vorgestellten Beiträgen jeweils einen Favoriten küren, die dann im Anschluss an die dritte Show durch das Publikum bewertet werden. So findet Österreich seinen "ESC-Videosieger", heißt es in der Pressemeldung. Österreich knüpft mit der Nominierung von Vincent Bueno an eine ganze Reihe von Nationen an, die ihre Interpreten von 2020 ins nächste Jahr hinüberziehen, darunter Belgien, die Niederlande, Spanien und die Ukraine.

1 Kommentar:

  1. Vincent sollte sich zurückziehen
    Wird gerade auf einer doch bekannte Seite als homophob diffamiert

    AntwortenLöschen