Donnerstag, 18. März 2010

Österreich: Kein Song Contest 2010 im ORF!


Österreich - In einer bedauerlich kurzen Stellungnahme erklärte der Österreichische Rundfunk ORF uns gegenüber, den Eurovision Song Contest 2010 nicht übertragen zu wollen. Weder die Halbfinals noch die Endrunde am 29. Mai werden in diesem Jahr im ORF zu sehen sein, Österreicher die am Eurovision Song Contest interessiert sind, müssen auf die ARD oder das Internet ausweichen.

Seit 2007 ist Österreich, vertreten durch den ORF nicht mehr mit einem eigenen Beitrag beim Eurovision Song Contest dabei gewesen. Zuletzt schied Eric Papilaya mit "Get alive, get a life" im Halbfinale von Helsinki aus. Dennoch wurden in den Jahren darauf zumindest die Shows übertragen, wenn auch in einem äußerst zerhackten Modus, wie etwa 2009 als die Punktevergabe vor der Präsentation der Beiträge ausgestrahlt wurde. Kommentiert wurde der ESC in Moskau von Ö3-Moderator Benny Hörtnagl.

In diesem Jahr heißt es aus Wien kurz und bündig: "Der ORF wird den diesjährigen Eurovision Song Contest nicht übertragen." Jedoch bedauert man, uns keine positive Auskunft geben zu können. Österreichische Eurovisionsfans sind somit auf das deutsche Fernsehen angewiesen. Die Halbfinals laufen aller Voraussicht nach im NDR, das Finale in der ARD. Des weiteren bieten einige Länder, sowie Eurovision.tv einen Livestream der Shows an.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen