Samstag, 13. März 2010

Live: Finale des Melodifestivalen 2010!


Schweden - Der letzte Live-Kommentar für die laufende Vorentscheidungs-Saison zum Eurovision Song Contest 2010 in Oslo ist natürlich wieder einmal für das schwedische Melodifestivalen reserviert. Heute Abend treten zehn Acts gegeneinander an und versuchen das Publikum, sowie die regionalen und internationalen Juries von ihrem Können zu überzeugen. Wer die Show ab 20 Uhr (MEZ) mitverfolgen möchte, kann dies hier tun.

21:00: Ein Handtuch für Herrn Saade... das waren alle zehn Beiträge, die Schweden noch zur Auswahl hat und zum Eurovision Song Contest ins Nachbarland Norwegen schicken könnte. Christina Meltzer kündigt jetzt den Schnelldurchlauf aller Kandidaten an. Und wir wechseln hinüber zu Teil 2 des Live-Kommentars.

20:57: Der letzte Teilnehmer des Abends ist Eric Saade, Gewinner der Talentshow "Joker". Kürzlich hat er sich noch negativ gegenüber Idols-Teilnehmern geäußert, mal sehen ob das Sympathien kostet. Peter Boström und Fredrik Kempe sind für seinen heutigen Titel - "Manboy" verantwortlich. Und wahrscheinlich wird sich Eric zum Schluss noch 'n bisschen nass machen.

20:55: Die Zuschauer in der Halle toben und halten ihre lustigen gelben Leuchtstäbchen in die Höhe... mal sehen ob Anna ihrer Favoritenrolle tatsächlich gerecht wird.

20:52: Joa, nech... drei Minuten können lang sein. Die nächsten drei Minuten werden noch länger... Anna Bergendahl mit ihrem Lied "This is my life" ist an der Reihe. Anna wurde 1991 in Stockholm geboren und hat sich mich Kristian Lagerström und Bobby Ljunggren nicht die unbekanntesten Komponisten ausgesucht. Erstmals TV-Erfahrungen sammelte sie in der Kindertalentshow "Super Troupers", an der auch Amy Diamond und Jonathan Fagerlund teilnahmen. Bekannt wurde sie allerdings eher als Teilnehmerin von Idols 2008. Anfang März platzierte sich ihr MF-Titel auf Platz 1 der schwedischen Charts, insofern gilt sie heute als größte Favoritin.

20:49: Irgendwie machen mich die Stimme und das Gewackel am Klavier nervös... ich würde es den Schweden verzeihen, sollten sie Salem nicht nach Oslo schicken.

20:47: War doch ganz anständig Frau Andersson! Kandidat #8 im Rennen um das Ticket für den 55. ESC in Oslo ist Salem al Fakir. Er wurde 2006 vom schwedischen Radio P3 als bester Newcomer ausgezeichnet und gewann ein Jahr später vier Grammies, den schwedischen Musikpreis. Christer Björkman nennt ihn eine "Bereicherung für das Melodifestivalen". Sein Beitrag heißt "Keep on walking", mit dem er sich aus der ersten Vorrunde in Örnsköldsvik qualifizierte.

20:43: Die nächste Kandidatin hat auch schon 'ne dicke MF-Akte: 2003 gewann sie gemeinsam mit Magnus Bäcklund als Duo Fame mit "Give me your love" das Festival und erreichte beim Song Contest in Riga den fünften Platz. Das Duo, das aus der Castingshow Fame Factory hervorgegangen war, versuchte es 2004 erneut mit dem Titel "Vindarna vänder oss". 2007 war sie als Solistin mit dem Titel "Kom" dabei, flog jedoch in der Andra Chansen gegen Sanna Nielsen raus. Heute ist Jessica Andersson mit einer ungewohnt ruhigen Nummer - nämlich "I did it for love" am Start.

20:39: Ich muss zugeben, dass Lied bisher noch nicht soo oft gehört zu haben, irgendwie fand ich es eher durchschnittlich. Bei näherer Betrachtung ist es aber so schlecht auch wieder nicht. Und Feuerwerk ist immer gut auch in Hinsicht auf den ESC...

20:37: Die Hälfte haben wir geschafft, Teilnehmer #6 hat mit Liedern wie "S.O.S." und "Natalie" bereits große Hits gelandet. Sein MF-Debüt im Jahr 2008 endete im Duell gegen Sibel in der Andra Chansen. Im letzten Jahr landete Ola Svensson mit "Sky's the limit" bereits seinen vierten Nummer-1-Hit in Schweden, seitdem er 2005 durch Pop Idol bekannt wurde. Sein heutiger Titel heißt "Unstoppable" und ist ebenfalls bereits in den schwedischen Charts vertreten.

20:35: Was für eine langweilige Darbietung, was für langweiliger Song. Würde im ESC-Jahrgang 2010 bei all der depressiven Kost gar nicht weiter auffallen...

20:32: Das Publikum feiert, ich auch. Von den bisherigen vier Kandidaten war's m.E. die beste Nummer... Kandidat #5 heißt Peter Jöback und startete seine Karriere im Londoner West End, wo er die Rolle des Chris in "Miss Saigon" spielte. Später schaffte er mit dem Song "Guldet blev till sand" in Schweden seinen großen Durchbruch, die Single verkaufte sich über eine Million Mal und erreichte Platin. Das ist allerdings auch schon mehr als zehn Jahre her. Heute singt Peter mit "Hollow" quasi ums musikalische Überleben.

20:29: Timoteij, das sind Cecilia Kallin, Bodil Bergström, Elina Thorsell und Johanna Pettersson, musikalisch veranlagte Mädels aus Västergotland. Ihr Song "Kom", von Karl und Gustav Eurén sowie Niklas Arn geschrieben, qualifizierte sich direkt in der dritten Vorrunde in Göteborg für's Finale.

20:27: Um den Sieg singt Andreas heute Abend sicherlich nicht mit, aber zumindest hat er zum ersten Mal ein Lied am Start, das mich nicht anödet, sondern das ich sogar recht hörenswert finde. Als vierte Kandidaten sind nun meine Favoriten dran - Timoteij!

20:25: Ihr Bruder Niclas Wahlgren hat sich 2006 übrigens auch am MF versucht und ist sang- und klanglos gescheitert. 2006 war das Jahr, in dem Andreas Johnson, der Interpret des nächsten Beitrages beim MF seinen Einstand feierte. 2006 war es Platz 3, 2007 Platz 2, 2008 scheiterte er gemeinsam mit Carola in der Andra Chansen und heute ist er mit namhaften Komponisten wie Bobby Ljunggren und Marcos Ubeda mit dem Song "We can work it out" wieder mit dabei.

20:21: Ein Lied, wie es typischer für das Melodifestivalen nicht sein könnte. Angesichts der Qualifikation über die Trostrunde letzte Woche, glaube ich nicht, dass Pernilla in Oslo noch einmal randarf... wobei es sicherlich nicht die schlechteste Wahl wäre.

20:19: Christine Meltzer kündigt die zweite Kandidatin des Abends an, die sich erst vergangene Woche über die Andra Chansen qualifizierte - Pernilla Wahlgren. Pernilla nahm 1985 erstmals am Melodifestivalen teil, damals wurde sie mit "Piccadilly Circus" Vierte. 1991 und 2003 (im Duett mit Jan Johansen) folgten weitere MF-Teilnahmen. Heute Abend ist sie mit dem Titel "Jag vill om du vågar" am Start.

20:16: Darin, für alle die ihn bislang noch nicht kennen, wurde in Schweden 2004 durch seine Teilnahme an der dortigen Idols-Show bekannt, wo er den zweiten Platz belegte. Mit "Insanity" platzierte er sich später auch in den deutschen Charts. Er qualifizierte sich mit seinem, meiner Meinung nach langweiligen Titel "You're out of my life" direkt in der dritten Vorrunde in Göteborg für das Finale.

20:13: Nach einer Einleitung, die etwa nur halb so lang war wie das, was gestern bei "Unser Star für Oslo" geboten wurde, geht's mit dem ersten Künstler des Abends los - und das ist Darin mit "You're out of my life".

20:07: Wäre ja auch mal spaßig, wenn sich die Kandidaten in einem Boxkampf k.O. schlagen würden und der Sieger nach Oslo fährt. Vielleicht kommt's ja heute Abend in Serbien dazu, wenn man sich wieder einmal nicht auf einen Kandidaten einigen kann, so wie 2006, hehe.

20:04: Ein bisschen gruselig wie Dolph Lundgren "Eye of the tiger" singt... glücklicherweise treten heute Abend größtenteils Kandidaten an, die singen können, wobei ich jetzt schon die schlimmsten Befürchtungen habe und Anna Bergendahl gewinnen sehe...

20:01: Das Finale ist eröffnet, innerhalb der nächsten 2 1/2 Stunden fällt die Entscheidung, wer Schweden beim 55. Eurovision Song Contest in Oslo vertreten wird.

19:31: Noch 30 Minuten bis zur Beginn der Finalshow aus Stockholm.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen