Montag, 22. März 2010

Eurovision 2010: Neues vom Delegationstreffen!


Norwegen - Über die Beiträge des diesjährigen Eurovision Song Contest 2010 kann man ja denken was man möchte, aber ich finde die Organisatoren legen sich trotz Finanzkrise und ein Jahr nach dem veranstaltungstechnischen Mega-Song Contest von Moskau ordentlich ins Zeug um Europa eine schöne Show zu bieten. Man erklärte zwar, allein aufgrund des Budgets den Vorjahreswettbewerb nicht toppen zu können, aber man werde versuchen zumindest eine gleichwertige Veranstaltung auszurichten. Diese Überdimensionierung braucht eh kein Mensch.

Auf dem Delegationstreffen der Europäischen Rundfunkunion, die heute und morgen in Oslo stattfindet, sagte der Produzent der Show, Hasse Lindmo: "Am Montag Morgen nach dem Eurovision Song Contest sind Aserbaidschan und Großbritannien zwei völlig verschiedene Orte, aber in dieser Samstagnacht Ende Mai, sind alle durch den Contest für ein paar Stunden miteinander verbunden." Und das werde man versuchen auch zu zeigen.

Der gastgebende Sender NRK gab bekannt, in den nächsten Wochen in jedem Teilnehmerland Filmmaterial für die Postkarten vor den Beiträgen drehen zu wollen. In den Einspielern sollen auch Szenen von den Vorbereitungen für den Song Contest hinter der Bühne gezeigt werden.

Weiter, so berichtet Schwedens Delegationsleiter Christer Björkman zumindest, sei das norwegische Fernsehen bemüht, das Votingprozedere noch spannender als in den Vorjahren zu machen. Dazu soll ein Computer nachdem alle Wertungen eingegangen sind, die Reihenfolge so festlegen, dass es möglichst bis zuletzt spannend bleibt. Fix ist zwar nichts, jedoch erhält das Prinzip Björkmans vollste Unterstützung, da er weiß wie bemüht das norwegische Fernsehen um diese Neuerung ist.

Svante Stockselius gab beim Delegationstreffen zudem bekannt, dass der Eurovision Song Contest in diesem Jahr nicht nur in den 39 Teilnehmerländern, sondern auch in Australien, Neuseeland, dem Kosovo, Kasachstan und Ungarn übertragen wird. Morgen finden weitere Punkte der Agenda statt, u.a. die Auslosung der Startreihenfolge von der wir auch ab 15 Uhr live berichten werden.

Bow and Arrow, der Eurovision Flashmob-Dance

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen