Sonntag, 7. März 2010

Russland: Verloren und vergessen


Russland - Omas aus Udmurtien in lustigen wollsockenartigen Trachtenschuhen, Brautpaare und schwarze Mönche, die wie die Illuminaten ihren Riten nachgehen, das war der russische Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2010. Gewonnen hat eine blutleere Nummer deren Name bereits über das wahrscheinliche Abschneiden beim Eurovision Song Contest Auskunft gibt: "Lost and forgotten" der Peter Nalitsch Band.

Das Endergebnis: 
01. - 20,9 - Peter Nalitsch Band - Lost and forgotten
02. - 16,1 - Oleg Bezinskij - Crowning
03. - 12,9 - Buranovskje Babushki - Kak zhitj
04. - 11,8 - Jet Kids - Hey Say
05. - 10,9 - Pavla - Influated
06. - 10,6 - Alexander Panayotov - Maya showtime
07. - 10,1 - Ana - Dva golosa
08. - 09,4 - Antonello Carozza - Senza respiro
09. - 09,2 - Natalia Damas & L'Band - Much closer
10. - 08,6 - Para-Bellum - Ptitsa
11. - 08,2 - Ed Shulshevski - Without you
12. - 07,9 - Elena Esenina - Mir bez tebya
13. - 07,5 - Los Devchatos - Chocolate
14. - 07,2 - Princessa Avenue - Lovers
15. - 06,9 - Scenakardia - Styolka
16. - 06,6 - Yulika - Delete
17. - 06,3 - Natalia Terekhova - Everything
18. - 05,8 - Polina Kozhikova - For you
19. - 05,1 - Nano - Take it away
20. - 04,4 - Ekaterina Frolova - Tout va bien
21. - 03,9 - Jay Stever - I love, I love, I love you
22. - 03,4 - Miusha - Big bang
23. - 02,7 - Alaska - Piastrij
24. - 02,0 - Alena Roxis - My tears
25. - 01,6 - Pyotr Suhov - Ya uletayu

Russland nimmt am ersten Halbfinale des Eurovision Song Contest teil und wird es angesichts dieser fiesen Nummer nicht einfach haben, über selbiges hinauszukommen. Die Siegerinnen der Herzen kann man hier noch einmal anschauen.

Peter Nalitsch Band - Lost and forgotten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen