Dienstag, 30. März 2010

Mazedonien: Gjoko Taneski bereitet sich auf Oslo vor


Mazedonien - Gegenüber SETimes.com, einem Onlinemagazin, das Nachrichten aus Südosteuropa veröffentlicht, sagte der diesjährige mazedonische Song Contest-Vertreter, Gjoko Taneski, dass er mit dem Gedanken spielt, seinen Beitrag "Jas ja imam silata" in Oslo auf Englisch ("I have the power") zu singen. Damit reiht er sich in die Liste vieler Künstler ein, die dies bereits vor ihm überlegt haben und meist lange Diskussionen mit Experten und dem mazedonischen Fernsehen auslösten.

"Ich möchte in Oslo schon auf Englisch singen, aber je öfter ich den Song höre, desto mehr mag ich die mazedonische Version, ich bin noch unentschlossen.", sagte der 33jährige Sänger aus Ohrid. "Was fest steht ist, dass ich mich bestmöglich auf einen überzeugenderen Auftritt in Oslo vorbereite.", heißt es weiter. Zudem gab er im Spaß zu, für den Song Contest-Auftritt an seiner Fitness zu arbeiten.

Gjoko Taneski gewann mit hauchdünnem Vorsprung das mazedonische Skopje-Fest, den Vorentscheid für Oslo, in diesem Jahr. Er lag nach Tele- und Juryvoting mit 22 Punkten gleichauf mit dem späteren Zweitplatzierten Vlatko Ilievski. Letztlich zählte die Entscheidung der Juroren mehr und somit darf Gjoko nun am 25. Mai im ersten Halbfinale des Eurovision Song Contest singen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen