Dienstag, 8. Mai 2018

News-Splitter (643)



Europa - EBU-Generaldirektor Noel Curran hat sich über den Eurovision Song Contest und seine Vermarktung außerhalb Europas geäußert. Demnach prüft die Europäische Rundfunkunion, wie man in Ländern, die nicht am Wettbewerb teilnehmen können, ein Bewusstsein für die Marke Eurovision schaffen kann. Wie genau diese Maßnahmen aussehen ist nicht bekannt. Nach der Einbindung Australiens als aktiver Teilnehmer am Song Contest wird der Wettbewerb auch in China und den USA sowie vor einigen Jahren auch in Kanada und Neuseeland sowie natürlich über Youtube ausgestrahlt.

Australien - Neben Mikolas Josef hat es nun auch meine zweite Favoritin beim Eurovision Song Contest erwischt. Wie australische Medien berichten, hat sich Jessica Mauboy nach ihrer zweiten Probe beim Zurückwerfen ihrer Haare im Nacken verletzt und offenbar ein leichtes Schleudertrauma davongetragen. Offenbar geht es der Australierin aber wieder ganz gut, sodass anders als bei der tschechischen Delegation keine Probleme zu erwarten sind. Jessica tritt mit "We got love" am Donnerstag im zweiten Semifinale von Lissabon an. 

Zypern - Und wie bereits alle schon gelesen haben, hat Eleni Foureira über Nacht die bisher an der Spitze festzementierte Favoritin Netta Barzilai als Nummer eins in den Wettquoten abgelöst. Eleni werden damit, zumindest nach der Beobachtung der Wettbüros, die größten Chancen eingeräumt, am Samstag das Finale des 63. Eurovision Song Contests zu gewinnen. Während es bei Marathon Bet derzeit eine Quote von 2/1 für Zypern gibt, ist Israel auf 4/1 abgerutscht. Wettquoten haben zwar keinerlei Aussagekraft auf das schlussendliche Ergebnis, dienen aber als guter Indikator in welche Richtung es für die jeweiligen Nationen gehen kann.

Kommentare:

  1. @Australien
    Was ist denn da los? xD Vor allem kann ich mir das gar nicht vorstellen. Ich denke die wollen alle Mitleidspunkte :P

    @Zypern
    Diese Nachricht hat mich heute mehr als gefreut. Eleni wirkt so bodenständig, ruhig, ist aber eine Rampensau! Klar, Wettquoten haben nichts zu bedeuten, aber Netta war ja, seit der Bekanntgabe ihres Liedes, dauerhaft auf der 1, ohne sich wegzubewegen. Das geht schon in eine gute Richtung. Selbst wenn sie nicht gewinnt, stehen die Chancen mehr als gut, dass sie das beste Ergebnis für Zypern einholt (aktuell Platz 5)! Mich wundert nur, dass ein Püppchen wie Eleni als Favoritin gehandelt wird. Nicht falsch verstehen, ich liebe sie, aber die letzten Frauen, die gewonnen haben, waren alles keine „Püppchen“ (wenn ihr versteht was ich meine). So in die Richtung Ani Lorak halt.
    Ich finds auch geil, dass das Lied mit der #MeToo-Botschaft auf Platz 2 ist und ein Püppchen dann gewinnt xD
    Und: Salvador sagte letztes Jahr „Music is not fireworks, Music is feeling“! Ich würde gerne sein Gesicht sehen, wenn er Eleni die Trophäe überreicht :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Francesco war ja damals auch auf #1 bis dann Salvador kurz vor Knall noch mal vorbeigezogen ist. Wenn sich die Geschichte wiederholt können die in Paphos schon mal Hotelkapazitäten prüfen. :)

      Löschen