Samstag, 20. Februar 2021

News-Splitter (835)


Dänemark
- Wie nun bekannt wurde, hat das dänische Fernsehen DR einen Titel von Ben & Tan für den Melodi Grand Prix 2021 abgelehnt. Die Nachrichtenseite eurosong.dk berichtet, dass es das Duo, das im letzten Jahr den dänischen Vorentscheid mit "Say yes" für sich entscheiden konnte, ein Lied mit dem Namen "Iron heart" eingereicht hat, es aber nicht in die Line Up des Vorentscheids schaffte. Der Titel aus der Feder von Jimmy Jansson, Marcus Winther-John und Emil Lei wurde daraufhin in Schweden eingereicht, doch auch beim Melodifestivalen wurden die beiden abgewiesen. Die Single soll am 5. März erscheinen.

Norwegen
- Bei den Proben für das heutige Finale des norwegischen Vorentscheids hat sich die Sängerin Raylee am Knöchel verletzt. Wie das norwegische Magazin VG berichtet, dass sie bei der Choreographie ausrutschte und man zunächst untersuchen müsse, ob es sich um eine Verstauchung oder einen Bruch handelt. Unabhängig von der Schwere der Verletzung werde Raylee heute Abend auftreten. Der Melodi Grand Prix findet heute Abend um 19:50 Uhr mit zwölf Interpreten statt und erstreckt sich über drei Wertungsrunden. Raylee tritt mit dem Titel "Hero" an und hat die Startnummer zwei.

Niederlande
- Executive Producer Sietse Bakker erklärte in dieser Woche, dass man alle Punkte des Eurovision Song Contests auf den Prüfstand gestellt hat und zu dem Ergebnis gekommen ist, dass man einen Großteil der für 2020 geplanten Dinge auch 2021 anwenden kann. Neu aufgelegt wird allerdings das musikalische Theme des Wettbewerbs. Zuvor kündigte die EBU bereits an, dass der 16jährige DJ Pieter Gabriel die Musik während der Flag Parade am Finalabend des Eurovision Song Contests komponieren werde. Gabriel stammt aus Soest, einer Gemeinde in der Provinz Utrecht und hat sich mit Tracks wie "If it ain't Dutch" in den letzten Jahren einen Namen in der niederländischen DJ-Szene gemacht.

Bulgarien
- Nachdem nun alle sechs potentiellen Eurovisionsbeiträge von Victoria bekannt sind, hat das bulgarische Fernsehen BNT eine Website online gestellt, auf der internationales Feedback zu allen Titeln gesammelt werden soll. Der Sender kündigte bereits im Vorwege an, dass man sich Ratschläge und ein Stimmungsbild von Fans und Zuhörern auf der ganzen Welt holen wolle. Wie viel Mitspracherecht die User am Ende haben werden, ist nicht bekannt, der Titel für Rotterdam wird ähnlich wie Victoria Georgieva selbst, intern ausgewählt.

Folgende Beiträge stehen zur Auswahl:
01. - Victoria Georgieva - Dive into unknown
02. - Victoria Georgieva - Growing up is getting old
03. - Victoria Georgieva - Imaginary friend
04. - Victoria Georgieva - Phantom pain
05. - Victoria Georgieva - The funeral song
06. - Victoria Georgieva - Ugly cry

Victoria Georgieva - Alle sechs Titel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen