Freitag, 19. Februar 2021

Estland: Ergebnis der ersten Eesti Laul-Vorrunde


Estland
- Gestern Abend startete der Eesti Laul in seine Saison. Im ersten Halbfinale waren zwölf Kandidaten am Start, von denen wir einige bereits aus vergangenen Jahrgängen kannten. Mit Ausnahme von Tanja Mihhailova, die Estland 2014 im Halbfinale von Kopenhagen vertrat, sind auch alle weiter gekommen. Darunter "Verona"-Sänger Koit Toome und Ivo Linna, das Urgestein der estnischen Musikszene. Entschieden wurde in zwei Runden, zunächst per Jury- und Televoting und in der zweiten Runde ausschließlich durch Televoting.

Das Ergebnis der ersten Vorrunde des Eesti Laul:
In der ersten Runde qualifiziert:
- Karl Killing - Kiss me
- Egert Milder - Free again
- Koit Toome - We could have been beautiful
- Ivo Linna, Robert Linna & Supernova - Ma olen siin
In der zweiten Runde qualifiziert:
- Hans Nayna - One by one
- Andrei Zevakin & Pluuto - Wingman
Ausgeschieden:
- Tanja - Best night ever
- Wiiralt - Tuuled
- Kéa - Hypnotized
- Nika Marula - Calm down
- Tuuli Rand - Üks öö
- Kristin Kalnapenk - Find a way

Morgen Abend findet in Tallinn die zweite Vorrunde des Eesti Laul statt, in der sich erneut zwölf Kandidaten zur Wahl stellen. Dann gibt es ein Wiedersehen mit Jüri Pootsmann, der 2016 mit "Play" im Halbfinale von Stockholm stecken blieb und Uku Suviste, dem Schönling, der im vergangenen Jahr den Eesti Laul gewann und durch eine Wildcard einen garantierten Startplatz beim diesjährigen Vorentscheid erhietl. Er geht mit "The lucky one" an den Start und dürfte keine Mühen haben, sich morgen Abend für das Finale am 6. März zu qualifizieren. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen