Samstag, 20. Februar 2021

Norwegen: Tix gewinnt Melodi Grand Prix 2021!


Norwegen
- Das Finale des Melodi Grand Prix war der erste Vorentscheid der Saison, den ich mir in voller Länge angeschaut habe und ich bin vom Geschmack des Publikums schwer beeindruckt. Meine beiden Favoriten haben es ins Goldduell geschafft, wenngleich einige Fanherzen durch das frühzeitige Ausscheiden von Raylee heute Abend mit Sicherheit gebrochen wurden. Auf der anderen Seite setzt Norwegen in diesem Jahr auf einen Newcomer beim Melodi Grand Prix und schickt Tix zum Eurovision Song Contest nach Rotterdam. Keiino, die beim Schlussvoting nur in Nordnorwegen vorn lagen, erreichen einen soliden zweiten Platz.

Das Ergebnis des norwegischen Melodi Grand Prix:
01. - 380.033 - Tix - Fallen angel
02. - 281.043 - Keiino - Monument
In der zweiten Runde ausgeschieden:
- Blåsemafian feat. Hazel - Let loose
- Jorn - Faith bloody faith
In der ersten Runde ausgeschieden:
- Atle Pettersen - World on fire
- Raylee - Hero
- Stavangerkameratene - Who I am
- Kiim - My lonely voice
- Emmy - Witch woods
- Kaja Rode - Feel again
- Rein Alexander - Eyes wide open
- Imerika - I can't escape

Tix heißt eigentlich Andreas Haukeland und wurde 1993 in Bærum, einem Vorort von Oslo geboren. Der Bühnenname entstand in Anspielung auf sein Tourette-Syndrom. Das Debütalbum "Dømt og berømt" veröffentlichte er im September 2016 und belegte damit die #2 der norwegischen Albumcharts. Mit diversen Liedern, zuletzt "Karantene" im Jahr 2020 schaffte er die #1 der Singlecharts. Er ist auch als Songwriter und Produzent bekannt, so arbeitete er u.a. an "Game time" von Flo Rida und "Sweet but psycho" von Ava Max mit. Seinen Wettbewerbstitel sang er in der Vorrunde noch auf Norwegisch ("Ut av mørket"). Tix tritt im ersten Halbfinale von Rotterdam am 18. Mai auf.

Tix - Fallen angel

Kommentare:

  1. Kann sein das da die Enttäuschung aus mir spricht aber der Song will mir gar nicht gefallen. Keiino wäre deutlich die bessere Wahl gewesen. Next please !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und warum hat man es nicht auf norwegisch gelassen, mal mutig sein.

      Löschen
  2. Was da heute in Europa entschieden wurde, ist ein Skandal...

    AntwortenLöschen
  3. najoa sehr belanglos das ganze, aber ich kann es auch verstehen, wenn die norweger nicht unbedingt nochmal keiino haben wollen würden auch wenn der song besser ist als fallen angel

    AntwortenLöschen
  4. Fasse es nicht. Mit allen Wiederholern wäre es mit Keiino doch auch gut gewesen. Jedward haben es im zweiten Mal immerhin noch auf Platz 10 (glaub ich) geschafft. Und Monument ist wirklich klasse.
    Kann mir bei dem Lied kaum überhaupt eine Finalteilnahme vorstellen und nach 2 Minuten dacht ich schon - sind nicht längst drei um?

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde "Fallen Angel" auch banal und klingt, wie schon 100.000 Mal gehört. Schade, dass die Norweger sich dafür entschieden haben. Eine Überraschung war's nicht, angesichts des Chartserfolgs von Tix. Aber: Es gab in diesem sehr guten Startfeld einige gute Lieder. Klar, Keiino fand ich super - aber die hätten ja gar nicht unbedingt gewinnen müssen. Da gab's auch "Hero", "Witch Woods", Kiim. Dadurch ist es umso frustrierender, dass am Ende ein mittelmäßiges Liedchen gewonnen hat.

    AntwortenLöschen