Samstag, 6. Februar 2021

Schweden: Arvingarna und Danny Saucedo im Finale


Schweden
- Ein paar Kilometer weiter, nämlich in der schwedischen Hauptstadt Stockholm fand unterdessen die erste von vier Vorrunden beim Melodifestivalen statt. Von den sieben Kandidaten sind drei bereits ausgeschieden, darunter auch Jessica Andersson, die 2003 als Teil des Duos Fame in Riga mit dabei war und es in den folgenden Jahren diverse Male erneut beim Melodifestivalen bewarb. Ins Finale zogen dafür die Altherren von Arvingarna und Danny Saucedo ein.

Das Ergebnis der ersten Vorrunde in Schweden:
Direkt für das Finale qualifiziert:
- Arvingarna - Tänker inte alls gå hem
- Danny Saucedo - Dandi dansa
Für die Andra Chansen qualifiziert:
- Lillasyster - Pretender
- Paul Rey - The missing piece
Ausgeschieden:
05. - Jessica Andersson - Horizon
06. - Kadiatou - One touch
07. - Nathalie Brydolf - Fingerprints

Nächsten Samstag setzt SVT seine Vorrunden fort, dann treten sieben weitere Kandidaten erstmals in Erscheinung. Darunter finden sich mit Anton Ewald, Dotter und Eva Rydberg gleich mehrere Wiederholer, wenngleich die letzte MF-Teilnahme von Eva Rydberg über 40 Jahre, nämlich 1977 zurückliegt. Dotter wurde im letzten Jahr mit "Bulletproof" Zweite hinter The Mamas. Mit Julia Alfrida tritt zudem die Sechstplatzierte des Radiowettbewerbs P4 Nästa, die aber im Nachgang die Wildcard für den Vorentscheid erhielt, auf.

1 Kommentar:

  1. Sehr schwache Vorrunde muss ich sagen , da war jetzt nichts besonders bei auch von Danny hätte ich jetzt mehr erwartet.

    AntwortenLöschen