Sonntag, 25. November 2018

X Factor: Brendan Murray im Halbfinale ausgeschieden



Irland/Großbritannien - Während sich die Politik mit der Nordirlandfrage beschäftigt und versucht einen Kompromiss zu erzielen, funktioniert die britisch-irische Zusammenarbeit im Musikgeschäft hervorragend. Zumindest bis gestern Abend hatten die Zuschauer von "X Factor UK" die Möglichkeit den irischen Song Contest-Vertreter von Kiew 2017 zu sehen. Brendan Murray ist nunmehr in den Halbfinals der Show ausgeschieden. 

Dabei sang er zunächst "Run" von Leona Lewis und im Anschluss das legendäre "I have a dream" von ABBA. Er und sein Kollege Danny Tetley konnten sich am Ende jedoch nicht gegen die vier übrigen Kandidaten behaupten und sind somit nicht länger Teil der Show. Der Finaleinzug blieb ihm, wie schon beim Eurovision Song Contest kurz vor dem Ende der Show verwehrt. Das Finale von "X Factor" findet kommendes Wochenende statt. 

Brendan Murray - Run

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen